• Tel.: 0511-9239990

Seeding-Strategien: Wie Sie Ihren Content-Highlights Reichweite verschaffen

28.April 2014 - Public Relations -

Content allein ist nichts wert. Wirkung entfaltet er erst, wenn Menschen ihn finden und ihm ihre Aufmerksamkeit schenken. Wie Sie hren Content-Highlights Reichweite verschaffen, zeigen wir Ihnen hier.

Dass Content King ist, dürfte in den meisten Marketing- und Kommunikationsabteilungen mittlerweile angekommen sein. Dass Distribution aber Queen ist, wurde kürzlich auf der Content-Marketing-Conference 2014 mehr als deutlich. Erst Interesse, Leser, Shares, Links und Likes machen gute Inhalte zu erfolgreichem Content. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Ihre Content-Highlights – Leitfäden, Infografiken, Whitepapier, Studien –, in die Welt hinaus tragen und damit Links generieren sowie Ihren Traffic steigern. Dies erfordert nicht zwingend ein großes Budget. Planen Sie stattdessen viel Zeit ein, in der Sie mögliche Interessenten ansprechen und Ihren Content bei Multiplikatoren promoten.

Social-Media-Buttons einbinden

Halten Sie die Hürde zu Teilen und Liken möglichst gering und integrieren Sie gut sichtbare Social-Media-Buttons auf der Landingpage. Mit Pay-with-a-Tweet erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Inhalte; hierbei „bezahlen“ die Leser für Ihren Content mit einem Share oder Tweet. Diese Methode kann die Hemmschwelle zum Download erhöhen. Wägen Sie also ab, ob es Ihnen auf möglichst viel Reichweite ankommt, oder darauf, möglichst viele interessierte Leser mit Ihren Inhalten zu begeistern. Beides muss sich nicht zwingend ausschließen. Bei unserer Pressemappen-Studie und dem Wikipedia-Leitfaden haben wir uns für Pay-with-a-Tweet entschieden.

Alle Kanäle des Unternehmens nutzen

Verlassen Sie sich nicht allein auf Ihre Leser, nutzen Sie Ihre eigenen Unternehmensprofile auf Google+, Linkedin, Xing, Twitter und Pinterest, um Ihrem Content Reichweite zu verschaffen.  Ein passendes Bild erhöht die Aufmerksamkeit für Ihre Nachricht. Nutzen Sie den Teaser, um den Nutzen des Inhalts herauszustellen. Warum sollten die Leser den Link zur Landingpage klicken und Ihren Content herunterladen? Welchen Mehrwert bietet er? Das eigene Corporate Blog ist besonders geeignet, um ausführlicher darüber zu informieren. Dies haben wir auch mit unserer Pressemappen-Studie gemacht. Soziale Medien sind prädestiniert, Content zu teilen.

Via E-Mail verbreiten

Sie besitzen einen E-Mail-Verteiler? Vergessen Sie nicht, Ihre Empfänger von Ihren erstklassigen Inhalten wissen zu lassen. Binden Sie den Blogbeitrag über Ihren Leitfaden, Ihr Whitepaper, Ihre Studie in Ihren Newsletter ein und verlinken Sie auf Ihre Landingpage.

Posts bewerben

Ihr Facebook-Profil bringt nicht viel, wenn Sie gerade mal 100 Fans haben. Indem Sie Ihren Post kostenpflichtig bewerben, erreichen Sie zusätzliche Reichweite. Für vergleichsweise wenig Geld erreichen Sie damit schon ein Vielfaches Ihrer direkten Kontakte. Die Zahl ist abhängig von Budget und Zielgruppe.

Partner einbeziehen

Nutzen Sie Ihr Netzwerk an Geschäftspartnern und Branchenkontakten, um Ihre Inhalte zu streuen. Bitten Sie sie, Ihren Leitfaden oder Ihr Whitepaper zu teilen, in ihre Newsletter aufzunehmen, auf ihren Corporate Blogs zu berichten und ihren eigenen Netzwerken davon zu erzählen. Mit diesem Schneeballprinzip lässt sich viel Reichweite generieren.

Netzwerken

Erweitern Sie Ihr Netzwerk, indem Sie stetig auf Blogs und Portalen der Branche unterwegs sind, deren Content teilen und kommentieren. Dies macht es wesentlich einfacher, im Gegenzug ums Teilen und Verlinken zu bitten. Eine Hand wäscht die andere. Stellen Sie in jedem Fall den Nutzen voran, wenn Sie Blogger kontaktieren und betonen Sie, was der andere davon hat. Die Begründung, ein Link würde Ihre Domain stärken, kommt nicht so gut.

Videos einbeziehen

Stellen Sie wichtige Teile Ihres Contents in einem Video oder einer Kurzpräsentation dar. So bringen Sie die Leser auf den Geschmack. Zudem ist die Hürde, ein Video anzuschauen, zu teilen und zu liken wesentlich geringer, als sich von vornherein mit einem kompletten Leitfaden oder einer gesamten Studie zu befassen. Verbreiten Sie das Video auf sämtlichen sozialen Plattformen, damit es möglichst viel Reichweite erhält  – YouTube, Google+, Facebook, Vimeo… – und verlinken Sie direkt zu Ihrem Content.

Fazit: Content zu erstellen ist oft aufwendig. Die finanziellen, personellen und materiellen Ressourcen lohnen sich nur, wenn die Inhalte im Anschluss auch Leser bzw. Nutzer finden. Die Möglichkeiten, den Highlights unter Ihren Inhalten Reichweite zu verschaffen sind vielfältig. Nutzen Sie möglichst alle Kanäle, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(No Ratings Yet)

Ein Beitrag von



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches