• Tel.: 0511-9239990

Runde Nr. 2 im Online-Marketing – mein Praktikum bei Aufgesang

27.Januar 2021 - Agentur intern -

Dies ist die Fortsetzung einer spannenden Geschichte, die einst mit einem Abschied endete und nun in die zweite Runde ging. Heute haben wir mit Enrico einen alten Bekannten im Interview, der sehr viel darangesetzt hat, auch sein zweites Pflichtpraktikum bei Aufgesang im Online-Marketing zu absolvieren. Was er in diesen drei Monaten erlebt hat und welche spannenden Herausforderungen es dieses Mal gab, verrät er uns heute.

2021-01-27_Praktikumsbericht_Enrico_bearbeitet

Interviewer: Hallo Enrico! Schön, dass du uns heute erneut Rede und Antwort stehst.

Enrico: Hallöchen, ich freue mich, die letzten drei Monate Revue passieren zu lassen und einen kurzen Einblick in meine Erlebnisse und Learnings zu geben. Ich glaube, dies ist für jeden, der gerne ein Praktikum machen möchte, sehr interessant. Kurze Warnung, ich kann wirklich viel reden, also brems mich gerne (grinst).

I: Bevor wir ans Eingemachte gehen, stell dich doch bitte noch mal kurz für diejenigen vor, die dein erstes Interview nicht gelesen haben.

E: Na klar, gerne! Mein Name ist Enrico und ich bin 29 Jahre jung und glücklich verheiratet. Kinder habe ich noch nicht, aber das soll zeitnah auch kommen. Aktuell stehe ich kurz vor der Beendigung meines BWL-Studiums und bin in meiner Freizeit ein Kampfsport-, Fitness- und Gaming-Enthusiast.

I: Was hat dich während deines ersten Praktikums dazu bewogen, auch dein zweites Praktikum bei Aufgesang machen zu wollen?

E: Mir war tatsächlich bereits nach zwei Wochen klar, dass ich länger als drei Monate bleiben möchte. Zuallererst waren es die Unternehmenskultur und der soziale Aspekt. Jeder Aufgesangler ist herzlich, hilfsbereit, humorvoll und locker. Egal welche Frage ich hatte und wie oft ich auch gefragt habe, es war immer jemand da. Auf der anderen Seite stand die geballte fachliche Expertise. Je weiter ich in meinem ersten Praktikum fortgeschritten bin, desto klarer wurde mir, dass es so viel mehr zu entdecken und zu lernen gab bei Aufgesang. Daher an der Stelle einen großen Dank für die Möglichkeit des zweiten Praktikums.

I: Ich höre heraus und merke dir an, dass du wirklich sehr zufrieden warst mit deinem ersten Praktikum. Wie war denn deine Ankunft im zweiten Praktikum und vor allem die erste Woche? 

E: Ich war einfach sehr froh alle wiederzusehen, erneut Gas geben zu können und mein Wissen zu erweitern. Ich hatte am ersten Tag direkt einen sehr besonderen Moment. Als ich in die Agentur kam und von den Kollegen gesehen wurde, haben sich tatsächlich alle relativ lautstark gefreut, mich wiederzusehen (lächelt etwas verlegen). Das war ein schönes Gefühl. Nachdem ich an meinem Platz war, ging es gleich ziemlich steil los mit spannenden fachlichen Themen und Aufgaben. Ich sag es mal so, ich hatte nun einen etwas geringeren Welpenschutz. 😉

I: Was würdest du sagen, war der größte Unterschied zu deinem ersten Praktikum?

E: Weniger Kuchen durch den schärferen Lockdown. Ein bisschen Spaß muss auch diesen speziellen Zeiten sein (lacht). Tatsächlich war Corona leider in beiden Praxisphasen sehr präsent. Während meines zweiten Praktikums war ich neben der Zeit in der Agentur häufig im Homeoffice tätig. Dies war ebenfalls eine spannende und interessanten Erfahrung, da ich im ersten Praktikum nur in der Agentur gewesen bin. Zudem muss ich Aufgesang bezüglich des Umgangs mit der gesamten Corona-Situation wirklich loben. Eine sehr gute Büro- und Terminorganisation, Zugang zu der nötigen Technik und eine wundervolle Notbesetzung vor Ort, mit der ich sehr viel Spaß hatte. Fachlich hatte ich die Chance, sehr viel an einem Großkunden zu lernen und tiefere Einblicke in die Fachbereiche zu bekommen.

I: Was machst du jetzt, wo deine zweite Runde bei Aufgesang vorbei ist?

E: Lustigerweise gehe ich im Anschluss direkt in meine dritte Runde bei Aufgesang und hoffe auf viele weitere lehrreiche und lustige Runden mit diesem wunderbaren Sparringspartner. Im Detail heißt es jetzt für mich, meine Bachelorarbeit fertig schreiben und nebenher bei Aufgesang als Werkstudent meine Expertise im Online-Marketing ausbauen. Daher bleibt der Abschied dieses Mal zum Glück aus. Vielen Dank euch allen für diese schönen drei Monate.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(1 votes, average: 5,00 out of 5)

Ein Beitrag von Aufgesang-Team



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches