• Tel.: 0511-9239990

Achtung Abstrafung! Goldene Regeln für Gewinnspiele auf Social Media

15.Januar 2018 - Social Media -

Mit Speck fängt man Mäuse, das wissen auch Unternehmen. Mit Gewinnspielen auf ihren Social-Media-Kanälen versuchen sie, die Beitragsinteraktionen zu erhöhen und neue Fans zu gewinnen. Viele vergessen dabei jedoch, dass auch im Social Web Vorschriften gelten. Damit ihr mit eurem nächsten Gewinnspiel auf der sicheren Seite seid, haben wir für euch das Wichtigste zusammengefasst.

Gewinnspiel, Preisausschreiben, Glücksspiel – Was erlaubt ist und was nicht

Während Gewinnspiele und Preisausschreiben in sozialen Netzwerken erlaubt sind, bedarf es beim Glücksspiel einer besonderen behördlichen Erlaubnis – grundsätzlich ist es aber verboten. Hier erklären wir euch die Unterschiede:

  • Gewinnspiel: Ein Gewinnspiel liegt vor, wenn der Zufall über die Gewinnausschüttung entscheidet.
  • Preisausschreiben: Ein Preisausschreiben liegt vor, wenn der Geschicklichkeitsmoment für den Gewinn entscheidend ist.
  • Glücksspiel: Ein Glücksspiel liegt vor, wenn der Nutzer Geld einsetzen muss oder ein Warenkorbbezug besteht.

Wann liegt ein Gewinnspiel vor?

Bereits wenn ich ein Foto liken muss? Oder erst, wenn ich jemanden markieren muss? Wir erklären euch, wann ein Beitrag als Gewinnspiel gilt und womit ihr euch rechtlich angreifbar macht.

Ein Gewinnspiel liegt vor, wenn zur Gewinnauslosung…

  • der Like-Button auf einer Seite betätigt werden soll
  • ein Kommentar hinterlassen werden soll
  • ein Foto hochgeladen werden soll

Dazu dürft ihr eure Community bei einem Gewinnspiel nicht auffordern:

  • Teilen von Beiträgen
  • Markieren von Freunden oder sich selbst
  • Posten eines bestimmten Hashtags

Rechtsrahmen von Gewinnspielen

Damit euer Gewinnspiel zu 100 Prozent rechtssicher ist, beachtet abschließend noch folgende Hinweise:

1. Kennzeichnet deutlich die Teilnahmebedingungen!

Ihr dürft diese in dem Beitrag direkt erläutern oder ihr verlinkt auf eine separate Unterseite, beispielsweise in eure Facebook-Notizen oder auf eure Website.

 

Folgende Fragen sollten eure Teilnahmebedingungen beantworten:

 

  • Wer darf teilnehmen? Wer nicht?
  • Wer veranstaltet das Gewinnspiel?
  • Wie lange dauert das Gewinnspiel?
  • Wann werden die Gewinner gezogen und bekanntgegeben?
  • Wie wird der Gewinner ermittelt?
  • Wie wird der Gewinner benachrichtigt?
  • Was muss der Nutzer für seine Teilnahme tun?
  • Was ist der Gewinn?
  • Welche Nutzungsrechte gelten für eingereichte Fotos?

 

2. Kennzeichnet Preise von Sponsoren!

Sofern eure Gewinne von Sponsoren sind, muss dies für eure Nutzer kenntlich sein, da ihr sonst Gefahr lauft, Schleichwerbung zu machen. Am besten markiert ihr ebendiese Beiträge mit dem ausdrücklichen Hinweis „Werbung“ oder „Anzeige“.

 

3. Zahlt eure Gewinne aus!

Sobald ihr eine Gewinnmitteilung übersandt habt, seid ihr verpflichtet, den Preis auszuzahlen.

 

4. Prüft eure Teilnahmebedingungen vor dem Hochladen!

Sobald eure Teilnahmebedingungen online gestellt sind, dürft ihr diese nicht mehr verändern, beispielsweise ist eine Gewinnveränderung nicht erlaubt. Ausnahme: Ihr weist in euren Teilnahmebedingungen darauf hin.

 

5. Beachtet den Datenschutz!

Erhobene Daten dürft ihr nicht zu Werbezwecken verwenden (Zweckbindungsgrundsatz). Eine Datenschutzerklärung ist jedoch nicht erforderlich.

Fazit

Beachtet ihr alle unsere Hinweise für euer nächstes Gewinnspiel, seid ihr gegen Abstrafungen gewappnet. Falls ihr spezielle Fragen zu einem bestimmten Kanal habt, findet ihr in den jeweiligen Richtlinien alle Vorschriften. Wir wünschen euch „Frohe Gewinnspiele“.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(1 votes, average: 5,00 out of 5)

Ein Beitrag von Jessica Guntermann

Jessica Guntermann ist Junior Digital Communications Managerin bei Aufgesang und in den Bereichen PR und Social-Media-Advertising tätig. Jessica ist bereits seit 2015 bei Aufgesang. Sie hat zunächst ein drei-monatiges Praktikum im PR-Bereich absolviert, anschließend war sie weitere drei Monate als Aushilfe für den SEO-Bereich tätig. Im Februar 2016 begann sie ihr einjähriges Traineeship. Ihre Schwerpunkte liegen in der Online-PR sowie im Social-Media-Marketing. Zudem engagiert sie sich für den Marketing-Club-Hannover und erhält bei regelmäßigen Besuchen der Veranstaltungen neuen Input. In ihrer Freizeit betätigt Jessica sich gerne sportlich.



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other