• Tel.: 0511-9239990

Kostenlose Presseportale – Welche sind die Besten?

12.Juli 2021 - Featured, Public Relations -

Um Aufmerksamkeit zu erlangen und potenzielle Kunden über neue Produkte und Unternehmensentwicklungen zu informieren, ist der Versand von Pressemitteilungen eine beliebte und oftmals effektive PR-Maßnahme. Viele Unternehmen profitieren von den Angeboten großer Distributionsunternehmen, die eine Aussendung an individuell erstellte Verteilerlisten ermöglichen und damit die Chance auf eine Veröffentlichung in relevanten Medien steigern. Für viele Start-ups, Selbständige oder kleine Unternehmen ist das Erstellen eines eigenen Presseverteilers jedoch häufig mit aufwändigen Recherchen und Kosten verbunden, die das Marketing-Budget mitunter nicht hergibt. Anbieter von Pressediensten lassen sich das Verbreiten einer Pressemitteilung in der Regel bezahlen, was Marketer mit kleinem Budget vor eine echte Herausforderung stellt.

Glücklicherweise bieten viele Presseportale zumindest die Veröffentlichung von Pressemeldungen kostenlos an. Doch welche Portale lohnen sich – und worauf sollten Unternehmen bei der Auswahl achten? Wir haben eine Übersicht mit den wichtigsten Auswahlkriterien zusammengestellt und stellen dir unser Top-Ranking für 2021 mit den sieben am besten performenden Presseportalen vor.

Welche Arten von Presseportalen gibt es?

Bei den Presseportalen sind zwei Arten zu unterscheiden: Zum einen sind damit kostenfreie Presseportale gemeint, bei denen jeder einen Account anmelden und Pressemitteilungen auf der Online-Plattform veröffentlichen kann. Zum anderen sind es die Online- und Recherche-Portale von kostenpflichtigen Themen- und Newsdiensten. Die häufig anzutreffende Behauptung, Presseportale seien schädlich für SEO, lässt sich nicht bestätigen. Man sollte lediglich vorsichtig damit sein, Dofollow-Links auf die eigene Seite zu setzen. Auch die Frage, ob Presseportale einen Mehrwert bieten, wird oft aufgeworfen. Die Antwort: Es ist stark vom Portal und den Intentionen des Nutzers abhängig. Grundsätzlich ist es möglich, dass durch die thematischen Kookkurrenzen rund um die Domain bzw. Marke, die durch Presseportale entstehen können, die Rankingfaktoren Expertise, Authority und Trust (E-A-T) positiv beeinflusst werden.

Nicht selten geht es bei der Streuung in kostenfreie Presseportale um Schnelligkeit: Über eine Schnittstelle lässt sich eine Pressemitteilung halbautomatisiert in etwa 250 freie Presseportale gleichzeitig übermitteln. Redakteure oder Multiplikatoren lassen sich auf diese Weise zwar kaum erreichen – aber die Sichtbarkeit des Themas im Internet steigt.

Freie Presseportale veröffentlichen die Pressemitteilung mit einem Bild oder anderem Anschauungsmaterial, wenn man ihnen solches mit dem Text zusammen übermittelt. Die Pressemitteilung wird dann an zahlreiche deutschsprachige RSS-Verzeichnisse sowie an Social-Media-Plattformen wie Twitter und Facebook ausgespielt.

Kostenlose Presseportale: Top 7 für 2021

In Deutschland gibt es weit über 250 kostenfreie Presseportale. Hinzu kommt, dass dieses Umfeld sich schnell und häufig verändert. Portale kommen und gehen innerhalb weniger Monate. Bei welchen lohnt es sich also heute noch, seine Pressemitteilung einzustellen? Um diese Frage zu beantworten, haben wir die kostenlosen Presseportale analysiert, ein Ranking erstellt und die Top 7 gekürt.

Vorgehen beim Ranking

Um herauszufinden, welche der vielen kostenfreien Presseportale die beste Wahl darstellen, haben wir eine umfangreiche Analyse durchgeführt:

Zuerst wurde mit Hilfe der beiden Kennziffern „Sistrix-Sichtbarkeitsindex“ und „Moz Domain Authority“ eine Kennzahl errechnet, die Auskunft darüber gibt, wie sichtbar die Presseportale in den Suchergebnissen sind und wie hoch Suchmaschinen deren Autorität als Quelle bewerten. Beide Kennzahlen wurden kombiniert, der Mittelwert gebildet und die Portale anhand der Ergebnisse gerankt.

So wurden die sichtbarsten 35 Presseportale mit der höchsten Autorität ermittelt. Diese wurden anschließend anhand weiterer Kriterien analysiert.

Bewertet wurde dabei mit entsprechender Gewichtung,

  • ob es eine redaktionelle Prüfung der Pressemitteilung gibt (25 %),
  • ob die Pressemitteilung individuell formatiert werden kann (20 %),
  • ob sich YouTube-Videos verlinken lassen (10 %) und
  • ob eine Veröffentlichung in anderen Sprachen möglich ist (5 %).

Die Möglichkeit, Bildmaterial und Links einzufügen, gilt als gegeben und ist bei allen bewerteten Portalen Teil des Angebots. Nicht für alle Kriterien konnte bei allen Portalen ein Wert ermittelt werden. Dies wurde bei der Wertung dann weder positiv noch negativ berücksichtigt.

Aus der Analyse mussten einige Presseportale herausgenommen werden, da die kostenlose Veröffentlichung nur für eine sehr beschränkte Anzahl an Pressemitteilungen vorgesehen ist.

Nach der Bereinigung wurden die oben genannten Kriterien mit einer Gewichtung versehen und ein Ranking erstellt. Die besten 15 kostenfreien Presseportale wurden zu guter Letzt noch einmal auf Nutzerfreundlichkeit untersucht – wodurch sich einige weitere Veränderungen ergaben. Aber was nützt schon das beste Presseportal, wenn man sich darauf nicht gut zurechtfindet?

Die gelisteten Portale werden in regelmäßigen Abständen von uns geprüft. Dabei zeigte sich, dass einige keine konstante Erreichbarkeit gewährleisten konnten. Aufgrund von Wartungsarbeiten oder anderen technischen Problemen waren sie nicht jederzeit nutzbar. Da dies jedoch eine Grundvoraussetzung eines guten Service darstellt, haben wir die Bestenliste von zehn auf sieben reduziert.

Unsere Top 7 (Stand April 2021) siehst du hier:

 

Rang  des Mediums Kostenlose Presseportale Sichtbarkeits- kennziffer* Individuelle Formatierung Andere Sprachen Redaktionelle Prüfung YouTube-Videos
1 firmenpresse.de 3 x ja ja k.A.
2 portalderwirtschaft.de 9 ja k.A. k.A. ja
3 neue-pressemitteilungen.de 15 ja k.A. ja k.A.
4 pr-echo.de 16 ja k.A. k.A. k.A.
5 perspektive-mittelstand.de 4,5 x k.A. k.A. x
6 news8.de 18,5 ja k.A. k.A. k.A.
7 onprnews.com 26 ja ja x ja

 

*(je kleiner desto besser)

 

  1. FIRMENPRESSE.DE Logo Firmenpresse

Das Presseportal existiert bereits seit 1999. firmenpresse.de gilt damit als etabliertes kostenloses Presseportal. Nach der Registrierung lassen sich Pressemitteilungen mit Bildern und Links kostenlos veröffentlichen und über einen Presseverteiler verbreiten. Darüber hinaus gehören Tipps und Tricks zur Pressearbeit sowie ein umfangreiches Archiv zum Angebot. Zu beachten ist, dass Meldungen zur Veröffentlichung mindestens 500 Zeichen lang sein müssen. Die Pressemitteilungen werden redaktionell geprüft.

  1. PORTALDERWIRTSCHAFT.DE  Logo Portal der Wirtschaft

Das Presseportal feierte letztes Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Auf portalderwirtschaft.de können Nutzer jährlich sechs kostenfreie Pressemitteilungen veröffentlichen. Falls mehr Bedarf besteht, hat der Nutzer die Option, auf ein kostenpflichtiges Premiumprofil aufzustocken. Eine Registrierung ist nicht notwendig, achte jedoch bei der Veröffentlichung von Pressemitteilungen darauf, keine private E-Mail-Adresse zu verwenden, da dies die Freischaltung der Mitteilung verzögern würde.

  1. NEUE-PRESSEMITTEILUNGEN.DE Logo Neue Pressemitteilungen

Auf neue-pressemitteilungen.de sind Veröffentlichungen von Pressemitteilungen unbegrenzt und kostenfrei möglich. Das Presseportal ist anwenderfreundlich und übersichtlich. Die Meldungen lassen sich nach einfacher Registrierung individuell formatieren und so an deine Bedürfnisse und Wünsche anpassen. Damit die Pressemitteilungen Mindest-Standards erfüllen, werden sie vor der Veröffentlichung von einer Redaktion geprüft.

  1. PR-ECHO.DE Logo Pr-Echo

pr-echo.de ermöglicht das Veröffentlichen von kurzen Pressemitteilungen ab 250 Wörtern. Ein Bild sowie fünf Links lassen sich in die Meldung integrieren. Die Pressemitteilung wird in den Bürozeiten von pr-echo.de gesichtet und veröffentlicht. Eine Registrierung ist nicht notwendig. Für die Zuordnung der Pressemitteilungen stehen zahlreiche Kategorien zur Auswahl – unter anderem Finanzen, Wirtschaft, Politik, Gastronomie, TV, Lifestyle, Unterhaltung und Kultur.

  1. PERSPEKTIVE-MITTELSTAND.DE Logo Perspektive Mittelstand

Das Besondere an dem Presseportal ist, dass es neben der Funktion zusätzlich als Selbstdarstellungsplattform für Unternehmen sämtlicher Branchen und Größen fungiert. Primäre Nutzung erfährt das Portal durch kleine und mittlere Unternehmen. Mit einem hohen Listing empfiehlt sich das Presseportal Unternehmen und PR-Dienstleistern, da hiermit eine hohe Reichweite einhergeht. Eine Registrierung auf der Website ist notwendig und ermöglicht dem Nutzer das Verwalten und Veröffentlichen von Pressemitteilungen. Eine Prüfung der Pressemitteilungen durch eine Redaktion erfolgt nicht.

  1. NEWS8.DE Logo News8

news8.de ermöglicht es nach einfacher Registrierung, individuell gestaltete Pressemitteilungen zu veröffentlichen. Bilder, Links und Hashtags lassen sich in die Texte einbauen. Der Titel darf maximal 25 Zeichen umfassen und die Pressemeldung muss zwischen 25 und 5.000 Wörtern lang sein. Eine umfangreiche Werkzeugleiste erlaubt es, den Text der Mitteilung individuell zu formatieren. Um die Pressemitteilung an richtiger Stelle zu platzieren, stehen 18 Kategorien zur Auswahl.

  1. ONPRNEWS.COM Logo OnPRNews

Um verschiedenen Gruppen die Möglichkeit zu bieten, mit ihren News und Anliegen an die Öffentlichkeit zu gelangen, lassen sich bei onprnews.com seit April 2012 Pressemeldungen kostenfrei veröffentlichen. Deine Pressemitteilung kannst du individuell gestalten. Verschiedene Schriftarten und -größen, Aufzählungen, Farben und vieles mehr lassen sich den eigenen Wünschen entsprechend auswählen.

Warum sollte ich kostenlose Presseportale nutzen?

Über einen individuellen Presseverteiler lassen sich passende Zielmedien erreichen, die ein Themenangebot gegebenenfalls aufgreifen. Ob dies tatsächlich geschieht, hängt jedoch von vielen Faktoren ab und ist bei einer PR-Aktion nicht garantiert. Finden die Zielmedien Interesse an einem Themenangebot, kann es zudem dazu kommen, dass es sich überwiegend im Printbereich wiederfindet. Aus genau diesem Grund sind gut rankende kostenfreie Presseportale eine sinnvolle Ergänzung. Hierüber lässt sich nämlich sicherstellen, dass ein Thema im Internet sichtbar wird. Wenn auch nur in überschaubarem Maß – aber das immerhin garantiert.

Gibt es internationale kostenlose Presseportale?

Kostenlose Presseportale gibt es nicht nur in Deutschland, vielmehr stehen in vielen Ländern und Sprachräumen entsprechende Angebote bereit. Auch über die bereits erwähnte Schnittstelle zur halbautomatisierten Verbreitung werden Presseportale erreicht, die auf den gesamten DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) ausgelegt sind. Daneben lassen sich auf Wunsch etliche internationale kostenlose Presseportale mit englischsprachigen Pressemitteilungen bestücken. Selbst einige Varianten mit überwiegend regionaler Bedeutung sind verfügbar, die sich zum Beispiel für Mitteilungen zu Events und Veranstaltungen eignen.

Worauf sollte ich bei der Auswahl meines Presseportals achten?

Es gibt sehr viele und sehr unterschiedliche Presseportale – einige sind spezialisiert auf bestimmte Themenbereiche, einige bieten zudem kostenpflichtige Zusatzservices an. Wenn ein Unternehmen eine Pressemitteilung mit gutem Effekt in Presseportale einstellen und den Aufwand geringhalten möchte, sollte es gezielt nur besonders gute auswählen. Die empfehlenswertesten kostenlosen Presseportale haben wir dir hier bereits vorgestellt. Wer nun noch selbst weiterrecherchieren möchte, erfährt im Folgenden welche Kriterien, die bei der Auswahl des Presseportals zu beachten sind.

Da es in Deutschland weit über 250 kostenfreie Presseportale gibt und darunter einige „schwarze Schafe“ sind, lohnt es sich, genauer hinzuschauen. Folgende Fragen können dich bei deiner Recherche unterstützen:

  • Thema:

Ist das Presseportal auf eine bestimmte Branche fokussiert oder sind Veröffentlichungen zu deinem Themenbereich möglich?

  • Formatierung/Gestaltung:

Ist es möglich, die Pressemitteilung individuell zu formatieren und gewünschte Schriftarten und Größen zu verwenden?

  • Verlinkungsmöglichkeiten:

Lassen sich Links einfügen? und wenn ja, ist die Anzahl begrenzt?

  • Einbindung von Bildmaterial:

Ist es möglich, Bildmaterial in die Pressemitteilung zu integrieren oder Medien hinzuzufügen?

  • Redaktionelle Prüfung:

Ist eine redaktionelle Prüfung deiner Mitteilung vor Veröffentlichung vorgesehen oder lässt sie sich bei Bedarf dazu buchen?

  • Usability:

Wie ist die Navigation des Portals aufgebaut? Sind die Pressemitteilungen nach Themen gelistet und kann der Nutzer sie leicht finden?

Was sind kostenlose Presseportale und gibt es einen Unterschied zu den bezahlten?

Kostenlose Presseportale spielten bis in die frühen 2010er Jahre hinein eine durchaus beachtenswerte Rolle dabei, Inhalte im Internet zu streuen. Sie stehen jedem ohne Bezahlung offen – allerdings sind kostenfreie Presseportale durch Google-Updates inzwischen weitgehend bedeutungslos geworden. Im Unterschied dazu ist die Vielzahl professionell betriebener kostenpflichtiger Presseportale zu sehen, über die Unternehmen zu moderaten Kosten ihre Meldungen an mehrere tausend Journalisten und Multiplikatoren eines Themenbereichs verbreiten können.

Leider fällt es ohne tiefere Kenntnis der Anbieterlandschaft und der relevanten Bewertungskriterien schwer, die hochwertigen und seriösen Anbieter von denen zu trennen, die haltlose Versprechungen machen und deren Nutzung sich teilweise sogar negativ auf das Google-Ranking auswirken kann.

Grundsätzlich empfehlen sich die Presseportale, die einem der etablierten Nachrichtendienste angeschlossen sind, aber auch hier gibt es Unterschiede. Diese sind vor allem dann von Bedeutung, wenn es für ein Thema mehrere Spezialanbieter gibt, die sich in erfolgskritischen Nuancen unterschieden. Welcher Dienst hat die bessere Abdruckrate? Wie gut ist die Zusammenarbeit mit den Redaktionen tatsächlich? Wie hoch ist der Anteil der nicht-journalistischen Multiplikatoren?

Befolge diese Tipps, um langfristig Reichweite durch Presseportale aufzubauen:

  1. Stelle regelmäßig Pressemitteilungen auf Presseportalen ein
  2. Nutze mehrere Presseportale
  3. Vermeide es, zu viele Dofollow-Links einzubauen und gehe bei diesen aufgrund der Penalty-Gefahr sehr sparsam mit harten Ankertexten um. Ansonsten kannst du gefahrlos Nofollow-Links mit beliebigen Ankertexten setzen.

Kostenfreie Presseportale sind bestenfalls als eine Ergänzung anzusehen. Die für deine Themen wichtigen Journalisten und Redaktionen erreichst du zuverlässig und vollständig nur über Newsdienste, Nachrichtensatellit und vor allem deinen eigenen Presseverteiler. Optimal für kleinere und mittlere Organisationen ohne eigene Pressestelle ist zum Beispiel der Komfort-Service von presseverteiler.de.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(No Ratings Yet)

Ein Beitrag von Aufgesang-Team



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches