• Tel.: 0511-9239990

Texte für Webseiten konzipieren – Wie SEOs dabei helfen können

25.Juli 2017 - Content-Konzeption -

Wie gelingen Texte für Webseiten? Die Antwort könnte lauten: Man schreibt sie einfach. Webseiten sind da, weil sie etwas wollen. Der Text hilft dabei, dieses „Wollen” zum Ausdruck zu bringen. Webseitenbetreiber haben Ziele und ihre Besucher verfolgen ebenfalls eine Intention. Wie lassen sich beide Perspektiven zusammenbringen? Inwiefern kann ein SEO dabei helfen, Texte zu strukturieren? Welche Vorgehensweise kann hilfreich sein, den Inhalt eines Textes zu entwickeln und in Begriffe zu fassen? Wie können text-architektonische Grenzen festgelegt werden? Mein Blog-Beitrag soll Impulse für die Texterstellung geben.

Glühbirne

Zentrale Punkte, die ich in diesem Beitrag beantworten werde, sind folgende:

Wie entwickele ich eine inhaltliche Struktur des Textes?

Wenn es darum geht, Texte für Webseiten zu verfassen, stellen sich folgende Fragen zu Beginn:

  • Für welche Website soll der Text verfasst werden?
  • Wo auf der Website soll der Text platziert werden?
  • Welche Text-Art soll als Schablone dienen?
  • Welches Ziel wird mit dem Text verfolgt?
  • Wen möchte ich ansprechen?
  • Welche Texte gibt es bereits zu diesem Thema, kann ich dem etwas hinzufügen?

Struktur

Sind diese Fragen beantwortet, stellt sich die Frage nach der inhaltlichen Struktur des Textes: Welche Sinneinheiten, gekennzeichnet formal als Absätze, sollen in dem Text behandelt werden?

Besteht der Auftrag beispielsweise darin, einen informativen Text zum Thema Drehbuch-Software zu schreiben, komme ich zum nächsten Schritt: der Textaufbau. Hilfreich ist, relevante Aspekte der Zielgruppe, anhand ihrer Fragen, aufzuspüren. Hierfür eignen sich Tools wie zum Beispiel hypersuggest, answerthepublic (siehe dazu auch unseren Beitrag Suggest Tools: Answerthepublic vs. Hypersuggest – Wer macht das Rennen? ) oder der Question Finder von TermLabs.io:

Question-Finder Termlabs

Frage-Dimensionen der Zielgruppe, zusammengefasst dargestellt in Themenfeldern

Question-Finder Termlabs

Fragen und ihre Quellen in TermLabs.io, Beispiel “Drehbuch Software”

Das Haupt-Keyword wird in den Question-Finder eingegeben. Für das gewählte Beispiel gibt TermLabs 140  Fragen mit den dazugehörigen Quellen (rechts im Screenshot) aus.

Unsortierte Fragen [eine Auswahl]:

  • Drehbuch-Software – Ist Celtx oder Final Draft das richtige?
  • Ich bin Filmemacher und habe bisher noch nicht mit Drehbuch-Software und Pre-Production-Tools gearbeitet. Wie lange brauche ich, um mich in diese Programme einzuarbeiten?
  • Hilfe beim Schreiben von Drehbuch?
  • Adobe Story, Final Draft, Celtx: Benutzt ihr eine dieser Programme oder eine andere SW für Drehbuch und Storyboard und wenn ja, warum?
  • Was ist Drehbuch-Software?
  • Was kann man mit dem aktuellen Celtx alles machen?
  • Drehbuch-Software benutzen?

Sortierte Fragen für das Hauptkeyword: Drehbuch-Software

Fragen für das Hauptkeyword

Natürlich gibt es noch weitere Betrachtungsdimensionen wie beispielsweise die Kosten oder Formate.

Wie gewichtet man nun die möglichen Absätze? Sollen alle berücksichtigt werden oder können einige davon verworfen werden? Hierzu sind die eingangs gestellten Fragen relevant.

Nehmen wir an, das Ziel eines Seminaranbieters besteht darin, Teilnehmer mit seiner Website für ein Drehbuchseminar zu gewinnen. Der Text richtet sich an Suchende, die sich über Drehbuch-Software informieren möchten. Ein Teil dieser Besucher sind womöglich auch an einem Drehbuchseminar interessiert – so die These. Neben dem Text zum Thema „Drehbuch-Software”, der (hoffentlich) die Suchintention befriedigt, sollten die Nutzer auch einen Hinweis (zum Beispiel einen Button) zum Seminar finden. Der Inhalt der Seite könnte einen Überblick über Drehbuch-Software liefern,  eine Tabellenform wäre denkbar, die den Nutzer über alle Vor- und Nachteile der Software aufklärt.

Formale Anforderungen an den Text: Strukturierende Elemente

Ist eine inhaltliche Struktur gefunden, stellt sich die Frage nach dem formalen Aufbau des Textes. Die Form soll den Inhalt stützen. Dabei helfen einfache Strukturelemente, die sich schnell umsetzen lassen:

Hauptüberschrift

Die Hauptüberschrift enthält die Kernaussage des Textes, angelehnt an das Beispiel könnte sie folgendermaßen lauten: Drehbuch-Software Anbieter im Überblick.

Zwischenüberschriften

Neben der zentralen Hauptüberschrift werden Absätze im Text mit sprechenden Zwischenüberschriften gekennzeichnet. Hierbei hilft die Themenrecherche mit den zugeordneten Absatz-Dimensionen. Ein Beispiel für eine Zwischenüberschrift könnte demnach für mein Beispiel wie folgt aussehen:

Welche Drehbuch-Software gibt es?

Teaser-Text

Der Teasertext macht Lust auf das Thema und skizziert das Thema des Textes, ohne zuviel zu verraten.

Listenelemente

Listenelemente können wichtige Inhalte im Überblick zusammenfassen:

  • Aufzählungen 1, 2, 3
  • Bulletpoints
  • Spiegelstriche
  • römische Zahlen usw.

So könnte der Nutzen für die Verwendung einer Drehbuch-Software in Bulletpoints aufgezählt werden.

Das Text-Briefing

Nicht einfach, aber wichtig: das Textbriefing. Wie kommuniziere ich dem Texter, wie der Text sein soll?

Folgende Punkte können Bestandteil eines Briefings sein:Meeting

  • Publikationsort (sofern vorhanden: Kategorie / Navigationspunkt auf der Webseite)
  • Textart
  • Ziel des Textes
    • Einordnung der Suchintention
    • Ziel hinsichtlich Nutzersicht (z.B. informieren)
    • Ziel auf Seiten des Webseitenbetreibers (z.B. Kontaktdaten, Leads)

siehe hierzu vertiefend Attributsklassen für Inhalte

  • Zielgruppe (Bedarfsgruppe bzw. Persona)
  • Ansprache
    • persönliche Ansprache „Du“
    • direkt „Sie“
    • Wir-Form
  • Tonalität
    • sachlich
    • informell
    • locker usw.
  • Haupt-Keyword
  • Varianten des Haupt-Keywords
  • Proof-Keywords laut TF-IDF-Analyse bzw. “andere Keywords”
  • Struktur des Textes mit den Fragestellungen pro Absatz
  • Customer Journey Phase, sofern bekannt mit der Wirkung auf den Text
  • Seitentitel [Title Tag]
  • Meta-Description
  • Einbindung von Bildern oder anderen Medien
  • ungefähre Textlänge
  • Hinweis auf die Verwendung von Listenelementen
  • interne Verlinkung: Ankertext & Linkziel
  • Deadline

Wie erfolgt die Text-Abnahme?

Ist der Text fertig, erfolgt die Text-Abnahme. Hierzu gehörten folgende Schritte:

  • Soll-Ist-Abgleich mit dem Briefing
  • Prüfen des Textes in Wortliga
  • SEO-Chancencheck
  • Korrektorat und Lektorat

Text-Abnahme – ästhetische Aspekte: Hervorhebungen im Text

  • Verweise
  • fett, kursiv, unterstrichen
  • farblich hervorgehoben
  • Einrückungen
  • Textgröße
  • Schriftart
  • Bild-Text-Einbettung

Text-Abnahme: SEO-Aspekte (ggf. erst nach der Online-Stellung prüfen)

  • Title-Tag und Meta-Description
  • H1-Überschrift
  • H2-Überschrift
  • ALT-Attribute

Wie messe ich mit dem Text verbundene Ziele?

Jedem Text sollte ein Ziel zu Grunde liegen. Nicht alle Ziele sind unmittelbar messbar, wie beispielsweise der Markenaufbau. Im Falle meines Beispiels können jedoch

  • Anmeldungen für ein Seminar
  • Zugriffszahlen oder
  • Link-Klicks

gemessen werden. Auch könnte die Social-Interaktionsrate eine aussagekräftige Betrachtungsebene sein.

La Fin

Falls ihr weitere interessante Aspekte habt, freu ich mich über eure lehrreichen Kommentare und über eure Fragen auch.

 

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(8 votes, average: 4,00 out of 5)

Ein Beitrag von Carolin Nax

Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches