Wahlwerbung auf Facebook: Was sollten Parteien bei politischer Werbung beachten?

von | 27. Mai 2019 | Paid-Advertising

Lesedauer: 5 Minuten

Wahlwerbung auf Facebook
Adieu Wahlwerbung? Spätestens seit Donald Trumps Präsidentschaftswahlkampf 2015/2016 haben die Sozialen Medien einen schlechten Ruf hinsichtlich politischer Werbung. Insbesondere Facebook sorgt durch die Vorgeschichte der russischen Propaganda vor der US-Wahl immer wieder für Negativschlagzeilen. Um die ausländische Einflussnahme vor Wahlen zukünftig zu verhindern, arbeitet Facebook konstant an
Lösungen, die die Transparenz politischer Werbung erhöhen sollen. Als Werbetreibender ist es gar nicht so einfach, da den Überblick zu behalten. Ein falscher Klick und das Facebook-Werbekonto ist gesperrt. Damit euch das nicht passiert, haben wir hier die wichtigsten Hinweise zusammengefasst.

Zweistufige Authentifizierung für das Schalten von politischer Werbung notwendig

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, aber von vielen Facebook-Werbetreibenden dennoch nicht eingerichtet: die zweistufige Authentifizierung. Diese ist für die eigene Datensicherheit bei Facebook extrem wichtig. Immer, wenn ihr euch an einem neuen Gerät in euer Facebook-Konto einloggt, bekommt ihr eine Push-Benachrichtigung über eure Facebook-App oder einen Code an eure Handynummer gesendet. Erst nach erfolgreicher Bestätigung habt ihr Zugriff auf euer Facebook-Konto an einem neuen Gerät. Die zweistufige Authentifizierung richtet ihr über den Tab Sicherheit und Login in euren Einstellungen ein.

Wahlwerbung auf Facebook - Zweistufige Authentifizierung

Facebook Wahlwerbung nur mit Identitätsprüfung möglich

Wenn ihr Wahlwerbung schalten möchtet, müsst ihr zudem eure Identität durch Facebook überprüfen lassen. Dazu loggt ihr euch in euer privates Facebook-Konto ein und wählt unter Einstellungen in dem Reiter Allgemein den Punkt Identität verifizieren.

Wahlwerbung bei Facebook - Identitätsprüfung

Wahlwerbung bei Facebook - Identitätsprüfung

Es öffnet sich nun folgendes Fenster.

Wahlwerbung bei Facebook - Identitätsprüfung

Hier wählt ihr im Drop-Down-Menü den Punkt Politische Werbeanzeigen.

Wahlwerbung bei Facebook - Identitätsprüfung

Nach der Angabe des Landes, in dem ihr politische Facebook-Werbung schalten möchtet, könnt ihr mit der Verifizierung eurer Identität starten. Dafür habt ihr verschiedene Möglichkeiten:

  1. Ihr ladet eine Kopie eures Ausweises oder Reisepasses bei Facebook im .jpeg- oder .png-Format hoch.
  2. Ihr ladet ein notariell beglaubigtes Dokument bei Facebook hoch.

Wahlwerbung bei Facebook - Identitätsprüfung

Ich habe mich dazu entschlossen, eine Ausweiskopie hochzuladen. Die Verifizierung durch Facebook hat bei mir nicht einmal 24 Stunden in Anspruch genommen.

Hindernisse, die bei der Identitätsprüfung bei Facebook auftreten können

Es kann passieren, dass Facebook eure Identität nicht bestätigt oder Komplikationen beim Hochladen eurer Dokumente auftreten. Deshalb beachtet bei der Identitätsprüfung folgende Hinweise:

  1. Die Identitätsprüfung ist nur erfolgreich, wenn ihr auf Facebook den exakten Namen eures Ausweisdokuments verwendet. Facebook möchte so vermeiden, dass „Fake“-Profile politische Werbung schalten.

  2. Facebook „meckert“ manchmal, dass euer hochgeladenes Dokument zu viel Weißfläche aufweist. In diesem Fall schneidet ihr euer Ausweisdokument so zu, dass diese möglichst ganz verschwindet.

Disclaimer für eure Facebook-Wahlwerbung erstellen

Um erfolgreich politische Werbeanzeigen auf Facebook zu schalten, müsst ihr einen Disclaimer erstellen. Dieser gibt in euren Werbeanzeigen an, wer die Wahlwerbung finanziert. Er befindet sich direkt neben dem Hinweis Gesponsert.

Wahlwerbung bei Facebook - Disclaimer

So geht ihr beim Erstellen des Disclaimers vor

Für das Erstellen des Disclaimers benötigt ihr maximal 15 Minuten:
  1. Klickt auf der Facebook-Seite, für die ihr politische Werbung schalten möchtet, unter Einstellungen im Tab Autorisierungen
Wahlwerbung bei Facebook - Disclaimer erstellen 2. Unter Schritt 1 seht ihr alle privaten Profile, die ihre Identität zum Schalten von Wahlwerbung verifiziert haben. Wahlwerbung bei Facebook - Disclaimer erstellen 3. Unter Schritt 2: verknüpfe deine Werbekonten könnt ihr jetzt euren Disclaimer erstellen, indem ihr auf Starten klickt. 4. Anschließend akzeptiert ihr die Nutzungsbedingungen, wählt euer Werbekonto aus und gebt einen Namen für euren Disclaimer ein. Wahlwerbung bei Facebook - Disclaimer erstellen 5. Wenn ihr einen Namen eingegeben habt, müsst ihr lediglich noch eure Telefonnummer und E-Mail-Adresse verifizieren und zur Überprüfung senden.

Hindernisse, die bei der Erstellung des Disclaimers bei Facebook auftreten können

Als ich den Disclaimer erstellt habe, gab es einige Hindernisse, die den Vorgang verzögerten. Damit euch das nicht passiert, habe ich einige Tipps:

  1. Um die Telefonnummer zu verifizieren, erhaltet ihr einen Anruf von Facebook bei dem ihr einen Code mitgeteilt bekommt. Ich hatte 10 Mal hintereinander keinen Ton beim Anruf, sprich: Facebook hat mir keinen Verifizierungs-Code gesendet. Daher empfehle ich euch, erst die E-Mail-Adresse zu verifizieren, dann sollte es klappen.

  2. Bei der E-Mail-Adresse ist es wichtig, dass diese identisch zu eurem Domain-Namen ist. Ich kann beispielsweise nicht mit meiner E-Mail Adresse guntermann[at]aufgesang.de einen Disclaimer für die Domain presseverteiler.de erstellen – für die Domain aufgesang.de hingegen schon. Der E-Mail-Code war in meinem Test übrigens vier Stunden gültig.

Politische Werbeanzeigen auf Facebook aktivieren

Nach erfolgreicher Identitätsprüfung und Disclaimer-Erstellung könnt ihr in euren Werbeanzeigen nun „Facebook-konform“ Werbeanzeigen schalten. Setzt dazu auf Werbeanzeigen-Ebene einen Haken und aktiviert eure Werbemittel.

Wahlwerbung bei Facebook - Anzeigen aktivieren

Was tun, wenn das Werbekonto oder der Business Manager gesperrt wurde?

Es kann passieren, dass Facebook euer Werbekonto oder euren Business Manager sperrt, wenn ihr die oben genannten Schritte nicht eingehalten habt. Das ist jedoch kein Grund, in Panik zu verfallen. Holt die Identitätsprüfung und Disclaimer-Erstellung nach, füllt einen Antrag auf Überprüfung aus und wartet ab. Die Prüfung erfolgt meistens innerhalb von 24 Stunden.

Checkliste für das Schalten von politischer Werbung auf Facebook

  • Alle Personen, die Zugriff auf die Facebook-Seite und das Facebook-Werbekonto haben, haben die zweistufige Authentifizierung durchgeführt.
  • Alle Personen, die Zugriff auf die Facebook-Seite und das Facebook-Werbekonto haben, haben die Identitätsprüfung durchgeführt.
  • Die Facebook-Seite verfügt über einen Disclaimer.
  • Bei allen Werbeanzeigen ist der Haken gesetzt, dass es sich um politische Werbung handelt.
    Weitere Informationen zum Thema politische Wahlwerbung auf Facebook findet ihr im Hilfebereich von Facebook.

Wenn dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn bitte!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unseren Newsletter!

In unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden mit den spannendsten News, Trends und Best Practices aus der Online-Marketing-Welt!
Datenschutz(erforderlich)
Hidden

Aufgesang GmbH
Braunstraße 6A
30169 Hannover

uhr-symbol 0511 - 923 999 0
uhr-symbol kontakt@aufgesang.de

Vereinbare ein Gespräch mit unseren Expertinnen und Experten

Jetzt Kontakt aufnehmen!

In einer 30-minütigen kostenlosen Beratung sprechen wir gemeinsam über deine Ziele und zeigen dir deine ungenutzten Potenziale auf!
uhr-symbol Bürozeiten: 08:00 bis 17:00 Uhr
Hidden
Datenschutz
Datenschutz(erforderlich)
Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Pfeil und loslegen

Unser Anfrageprozess

Fülle das Kontaktformular aus und erhalte innerhalb von zwei Werktagen einen calendly-Link, um dir deine kostenlose Erstberatung mit einem unserer Expert:innen zu buchen. Je mehr Details du uns vorab sendest, desto besser können wir uns auf das Gespräch mit dir vorbereiten.
Erst nach unserem Austausch via Teams erhältst du dein individuelles Angebot. Bitte beachte, dass wir keine Angebote ohne ein Gespräch versenden. Nach deiner Zusage können wir in der Regel innerhalb von vier Wochen starten!

Kontaktaufnahme

Termin-
vereinbarung

Erstberatungs-
gespräch

Individuelles Angebot

Entscheidung

Kontaktaufnahme
Terminvereinbarung
Erstberatungsgespräch
Individuelles Angebot
Entscheidung