Gibt es DEN idealen Verbreitungszeitpunkt für eine Pressemitteilung?

von | 23. Okt 2017 | PR

Lesedauer: 2 Minuten

Lesetipps

Pressemitteilungen, die Redakteure Freitagnachmittag erhalten, finden in den Medien keinen Anklang? Am Wochenende schon gar nicht?

Das Sommerloch und die Weihnachtsferien versprechen das meiste Veröffentlichung-Potenzial? Erfahrt, was wirklich stimmt und welche Ansichten überholt sind.

Welcher Wochentag ist der beste?

Es ist zunächst anzumerken, dass ihr zwischen periodisch erscheinenden Publikums- und Fachmedien, beispielsweise Stadtmagazinen und Fachzeitschriften, einerseits und tagesaktuellen Medien andererseits unterscheiden solltet. Während die Redaktionen der erstgenannten Mediengruppen an Sonn- und Feiertagen in der Regel nicht besetzt sind, sieht dies bei tagesaktuellen Medien wie Tageszeitungen und Online-Medien anders aus.

Wenn ihr euch insbesondere an tagesaktuelle Medien wendet, könnt ihr grundsätzlich auch ein Sonn- oder Feiertag als Verbreitungszeitpunkt für eure Pressemitteilung ins Auge fassen. Als Vorteil kommt euch zugute, dass die viel geringere Mitteilungsdichte an solchen Ausnahmetagen dazu führt, dass die eigene Mitteilung von Seiten der Medien „naturbedingt“ eine höhere Aufmerksamkeit erfährt – denn die Konkurrenz ist viel kleiner als sonst.

Dabei eignen sich als Mitteilungsinhalte nicht nur Themen mit unmittelbarem Aktualitätsbezug, sondern durchaus auch bunte Themen. Diese geben unter Umständen prima Lückenfüller ab. Wochenend-Redakteure haben häufig ein weniger tiefes Spezialwissen. Daher eigenen sich an Wochenenden generell leicht verständliche, breite Themen.

 

Welche Tageszeit verspricht den meisten Erfolg?

Viele Redakteure haben einen normalen Arbeitsalltag – sind also zwischen 8 und 17 Uhr erreichbar. Wenn ihr eine Veröffentlichung eurer Meldung noch am selben Tag wünscht, empfehlen wir euch, die Mitteilung bereits morgens zu versenden. So hat der Redakteur noch ausreichend Zeit, diese einzuplanen. Ein weiterer Vorteil: Morgens befinden sich die meisten Redakteure an ihrem Rechner und lesen am wahrscheinlichsten eure E-Mails.

Sommerloch und Weihnachtsferien nutzen?

Der Vorteil des Sommerlochs und der Weihnachtsferien liegen auf der Hand: Diese nachrichtenarmen Zeiten bieten eine hohe Chance in die Medien zu gelangen, da die Konkurrenz viel kleiner ist. Falls ihr also ein weiches Thema spielen wollt, sind diese beiden Zeitpunkte perfekt. Vor allem die Meldungen kleinerer Unternehmen finden während dieser Zeiten mehr Beachtung.

Fazit

Grundsätzlich gibt es nicht DEN idealen Zeitpunkt zum Verbreiten einer Pressemitteilung. Je nach Thema und Branche ist eine Vielzahl von Faktoren für eine potenzielle Veröffentlichung entscheidend. Generell ist der Verbreitungszeitpunkt auch Teil der internen Kommunikationsstrategie. Einige Unternehmen stellen bestimmten Medien ihre Pressemitteilungen beispielsweise im Voraus mit Sperrfrist zur Verfügung.

Wenn dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn bitte!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unseren Newsletter!

In unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden mit den spannendsten News, Trends und Best Practices aus der Online-Marketing-Welt!
Datenschutz(erforderlich)
Hidden

Weitere Artikel zu diesem Thema

Aufgesang GmbH
Braunstraße 6A
30169 Hannover

uhr-symbol 0511 - 923 999 0
uhr-symbol kontakt@aufgesang.de

Vereinbare ein Gespräch mit unseren Expertinnen und Experten

Jetzt Kontakt aufnehmen!

In einer 30-minütigen kostenlosen Beratung sprechen wir gemeinsam über deine Ziele und zeigen dir deine ungenutzten Potenziale auf!
uhr-symbol Bürozeiten: 08:00 bis 17:00 Uhr
Hidden
Datenschutz
Datenschutz(erforderlich)
Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Pfeil und loslegen

Kontaktaufnahme

Termin-vereinbarung

Erstberatungs-gespräch

Individuelles Angebot

Entscheidung