6 Tipps für erfolgreiche Medienkooperationen

von | 18. Nov 2015 | PR

Lesedauer: 4 Minuten

Lesetipps
Wie schaffst du es neben Pressemitteilungen und -gesprächen dein Unternehmen oder deine Produkte in den Medien zu platzieren? Und was tust du, wenn dich eines deiner Produkte nicht oder nicht erneut für eine Pressemitteilung eignet? Eine gute Möglichkeit, um mit kleinem Budget eine große Reichweite in den Medien zu erzielen, sind Medienkooperationen.
Durch Gewinnspiele machst du auf dich aufmerksam, akquirierst neue Kunden und verbesserst das eigene Image. Dein Partner – das Medium – liefert deinen Lesern mit deiner Hilfe wiederum tolle Angebote. Worauf du beim Vereinbaren und Gestalten einer Gewinnspielkooperation achten solltest, erfährst du in unseren sechs Tipps:

1. Produkte und Medien auswählen

Wenn du eine Medienkooperation vereinbaren möchtest, mache dir zunächst Gedanken darüber, was du den Medien anbieten möchtest: Gibt es Produkte, die du direkt verlosen kannst, benötigst du einen Partner, der weitere Gewinne stellt oder bietet er Gutscheine an? Recherchiere anschließend passende Medien für deine Zielgruppe und informiere dich über deren Themenfelder sowie die Auflage oder Visitzahlen (IVW, Mediadaten). Auch die Erscheinungsweise und das Umfeld, in dem du eine Kooperation platzieren kannst, sind wichtige Anhaltspunkte für dich. Einige Medien bringen Gewinnspiele lediglich auf der Rätsel-Seite unter, andere im redaktionellen Umfeld. Erstelle nun eine Prioritätenliste, um deine Kapazitäten zu planen. Diese arbeitest du von oben nach unten ab. Bist du unsicher, welche Medien zu deinen Kunden passen, ist hier die Kontaktaufnahme mit einer Agentur hilfreich. Diese kennt sich in der Medienlandschaft aus und kann aus der Vielzahl potentieller Partner die besten für dich auswählen.

2. Ansprechpartner finden

Um den richtigen Ansprechpartner für dein Anliegen zu finden, ist im ersten Schritt eine telefonische Kontaktaufnahme ratsam. Solltest du keine Telefonnummer der Redaktion oder des Sekretariats finden, frage in der Zentrale nach. Hast du den zuständigen Redakteur erreicht, unterbreite ihm dein Angebot. Erkläre ihm die Besonderheiten deines Produktes und den Mehrwert für seine Leserschaft. Lote in diesem Schritt auch die Bedingungen für eine Platzierung in dem Medium aus:

  • Gibt es beispielsweise einen Mindestgewinnwert oder eine Setup-Fee?
  • Wo fände die Platzierung statt, redaktionell oder im Rätsel-Bereich?
  • Ist es möglich, deinen Link und /oder dein Logo einzubinden?
  • Werden Links bei Online-Medien als follow- (klickbar) oder nofollow-(nicht klickbar) Variante abgebildet?

Wenn du diese Fragen geklärt hast und ein beiderseitiges Interesse an einer Zusammenarbeit besteht, schicke dem Redakteur eine E-Mail mit weiteren Informationen und Bildmaterial. Bereite diese übersichtlich auf und vermeide zu große Anhänge.

In manchen Fällen erreichst du beim Medium keinen Ansprechpartner, sondern erhältst eine E-Mail-Adresse. In diesem Falle verschicke die E-Mail mit Bild- und Infomaterial sofort.

3. Das richtige Bildmaterial

Biete dem Redakteur eine Auswahl verschiedener Bilder an und sende dein Logo mit. Verfügst du über viel unterschiedliches Material, versende die Auswahl im Kleinformat zum Beispiel als Thumbnail. Wähle das Bildmaterial zielgruppengerecht nach Medium aus.
Beachte bei der Auswahl des Bildmaterials weiterhin, dass es qualitativ hochwertig, aber nicht zu groß sein sollte. Im besten Falle eignet sich dein Foto bereits zum Druck und verfügt über eine Auflösung von 300 dpi.

4. Kosten: Bei Setup-Fees nicht abschrecken lassen

Heutzutage bieten viele Zeitschriften und Portale Medienkooperationen nur gegen eine Aufwandsentschädigung an: Neben dem häufigen Mindestgewinnwert fällt eine zusätzliche Setup-Fee an. Diese nutzen Medien als Produktionskostenzuschuss oder um das Gewinnspiel online zusätzlich zu bewerben. So weisen größere Portale wie t-online.de auf mehreren Unterseiten auf ein Gewinnspiel hin und generieren zusätzlichen Traffic. Andere Unternehmen posten ihre Gewinnspiele zusätzlich auf Facebook. Lasse dich deshalb von anfallenden Kosten nicht gleich abschrecken, sondern prüfe, ob sich ein Gewinnspiel trotz Zusatzkosten lohnt. Oftmals wäre eine Werbeschaltung deutlich teurer!

5. Timing ist alles

Überlege dir im Vorfeld deiner Kooperationsanfrage, ob ein bestimmtes Timing anvisiert werden soll – und plane deine Kooperationen in einem solchen Falle langfristig. Einige Medien, insbesondere aus dem Printbereich, haben lange Vorlaufzeiten und sind mehrere Monate im Voraus „ausgebucht“. Informiere dich weiterhin über die Dauer des Gewinnspiels. Bei Online-Kooperationen ist interessant zu wissen, ob das Gewinnspiel und die Links als Hyperlinks nach Ablauf auf der Seite bestehen bleiben.

6. Abwicklung und Freigaben

Viele Medien freuen sich darüber, wenn du ihnen passende Texte zur Verfügung stellst. Nutze diese Möglichkeit, und bereite Texte mit allen wichtigen Inhalten vor. Achte dabei auf eine zielgruppengerechte Ansprache und auf die Zeichenzahl, die viele Medien vorgeben. Kläre in diesem Schritt auch, wer den Gewinnversand übernimmt: Du oder das Medium. Übernimmst du den Versand nach Ablauf des Gewinnspiels selbst, vergesse nicht, ein freundliches Anschreiben an die Gewinner zu formulieren. Zu guter Letzt: Bitte deinen Kooperationspartner um eine Freigabe des Gewinnspiels, um Aufbau und Inhalt zu prüfen: Sind alle relevanten Informationen genannt und Links intergiert?

Fazit

Eine Medienkooperation ist eine Win-Win-Situation für Unternehmen und Medien. Mit überschaubarem Budget kannst du eine große Reichweite erzielen und dich positiv in den Medien darstellen. Gleichzeitig stärkst du die Zusammenarbeit mit Medien selbst.

Wenn dir dieser Artikel gefällt, dann teile ihn bitte!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Immer auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere unseren Newsletter!

In unserem Newsletter halten wir dich auf dem Laufenden mit den spannendsten News, Trends und Best Practices aus der Online-Marketing-Welt!
Datenschutz(erforderlich)
Hidden

Weitere Artikel zu diesem Thema

Aufgesang GmbH
Braunstraße 6A
30169 Hannover

uhr-symbol 0511 - 923 999 0
uhr-symbol kontakt@aufgesang.de

Vereinbare ein Gespräch mit unseren Expertinnen und Experten

Jetzt Kontakt aufnehmen!

In einer 30-minütigen kostenlosen Beratung sprechen wir gemeinsam über deine Ziele und zeigen dir deine ungenutzten Potenziale auf!
uhr-symbol Bürozeiten: 08:00 bis 17:00 Uhr
Hidden
Datenschutz
Datenschutz(erforderlich)
Hidden
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Pfeil und loslegen

Kontaktaufnahme

Termin-vereinbarung

Erstberatungs-gespräch

Individuelles Angebot

Entscheidung