• Tel.: 0511-9239990

Wikipedia-Community: Meinungsbild bestätigt Relevanzkriterien für Unternehmen

12.August 2015 - Public Relations -

Viele Unternehmen streben einen Eintrag in der Wikipedia an – und das nicht ohne Grund. Die Enzyklopädie ist das wichtigste Nachschlagewerk und gehört zu den zehn häufigsten besuchten Websites der Welt, in Deutschland liegt das Online-Lexikon laut Alexa vor reichweitenstarken Medien wie Bild oder Spiegel Online. Nicht selten ist bei einer Online-Recherche der Eintrag in der Wikipedia nach der eigenen Webseite der oberste Suchtreffer. Dies macht die Plattform besonders wichtig für die Kommunikation: nicht nur für Unternehmen selbst, sondern auch für Personen und Standorte.

Relevanzkriterien im Überblick

Halten Unternehmen klare Regeln ein und erfüllen bestimmte Relevanzkriterien, können sie inhaltlich ihren eigenen Artikel mitgestalten. Als Unternehmen gelten Sie für die Wikipedia als relevant, wenn Sie mindestens eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Ihr Betrieb beschäftigt mindestens 1000 Mitarbeiter.
  • Sie können einen Jahresumsatz von mindestens 100 Millionen Euro aufweisen.
  • Sie werden als börsennotiertes Unternehmen in einem regulierten Markt gehandelt.
  • Ihr Unternehmen unterhält 20 Betriebsstätten, Zweigniederlassungen, Standorte, Filialen oder Ladengeschäfte.

Neben diesen quantitativen und eindeutig belegbaren Kriterien kann ein Unternehmen durch eine „innovative Vorreiterrolle“ auf einem Gebiet, das sich durch Nachahmer auszeichnet, für die Enzyklopädie als relevant gelten. Auch eine „marktbeherrschende Stellung“ bei einer bedeutenden Produktgruppe oder Dienstleistung macht ein Unternehmen für die Wikipedia wichtig. Für diese weichen Kriterien gilt ganz besonders: Nur unabhängige Belege zählen. Pressemitteilungen oder die eigene Webseite eignen sich im Sinne der Enzyklopädie nicht als Quellen.

Weiche Kriterien umstritten

Besonders die weichen Relevanzkriterien, zum Beispiel die „innovative Vorreiterrolle“, sorgen für Kontroversen: Denn als innovativ oder im eigenen Markt besonders erfolgreich sehen sich viele Unternehmen. Daher ist es besonders ärgerlich, wenn sich diese Perspektive nicht durch unabhängige Quellen belegen lässt. Nicht selten kommt es zu Diskussionen, wenn die Wikipedia-Community entscheiden muss, ob ein Artikel gelöscht wird oder bestehen bleibt.

Neues Meinungsbild bestätigt Regeln

Immer wieder gab es den Wunsch, die Relevanzkriterien für Unternehmen zu vereinfachen. Im Juli befasste sich die Wikipedia-Community in einem Meinungsbild mit dieser Streitfrage: Bleiben geltende Regeln bestehen oder kann es eine Angleichung der Richtlinien an die EU-Definitionen von Großunternehmen oder an jene des Instituts für Mittelstandsforschung (IfM) geben?

Das Ergebnis des Meinungsbilds ist eindeutig: Insgesamt 70 Prozent der Autoren stimmten dafür, die bisherigen Regeln nicht zu verändern. Damit bleiben jene zur „innovativen Vorreiterrolle“ und „marktbeherrschender Stellung“ auch in Zukunft bestehen. Die Mehrheit der Community sprach sich für die geltenden Relevanzkriterien aus, um zum Beispiel die Hürde für historische Unternehmen nicht unnötig zu erhöhen. Außerdem befürchteten Teile der Community eine Flut neuer Selbstdarsteller, die ihren eigenen Wikipedia-Eintrag schreiben, wären die EU- oder IfM-Kriterien eingeführt worden.

Wikipedia-Agenturen begrüßen Entscheidung

Wir von Aufgesang und andere Wikipedia-Agenturen, die Unternehmen in allen Fragen rund um die Enzyklopädie beraten, begrüßen die Entscheidung der Community. Unserer Ansicht nach werden damit die etablierten Kriterien bestätigt, was den Umgang von Unternehmen und Community miteinander erleichtert.

Kostenloser Leitfaden gibt Unternehmen Hilfestellung

Weiterführende Informationen zu Öffentlichkeitsarbeit mit der Enzyklopädie finden Sie in unserem kostenlosen PR-Leitfaden für Wikipedia, den wir gemeinsam mit Sucomo veröffentlicht haben.

Ob Ihr Unternehmen einen Eintrag erhalten kann, können Sie übrigens auch über den von Wikipedia angebotenen Relevanzcheck erfragen – oder Sie wenden sich einfach uns. 

Kein Unternehmen? Mehr zu geltenden Relevanzkriterien für Vereine, Verbände, Netzwerke und Bürgerinitiativen sowie für Personen finden Sie hier.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(No Ratings Yet)

Ein Beitrag von Sandra Schütz



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches