• Tel.: 0511-9239990

Video PR: Warum userorientierte Videos auf dem Vormarsch sind

18.Mai 2015 - Public Relations -

Videos gewinnen immer mehr an Popularität. Laut der ARD/ZDF-Onlinestudie 2014 nutzen 79 Prozent der 14- bis 29-Jährigen mindestens einmal wöchentlich Bewegtbilder im Internet. In Bezug auf alle Onliner sind es immerhin 45 Prozent. Damit stieg die Nutzung in den letzten Jahren kontinuierlich an. Im Vergleich zu 2006 ist der zumindest gelegentliche Abruf von Videodateien im Internet von 28 auf 75 Prozent gestiegen.

Gleichzeitig wächst auch das Angebot: 2014 luden Onliner pro Minute 300 Stunden Videomaterial bei dem führenden Videoportal YouTube hoch (Statista). Im Vergleich zum Vorjahr hat sich das Volumen somit verdreifacht, was vor allem am wachsenden Bedarf, aber auch an den technischen Voraussetzungen durch höhere Bandbreiten liegt.

Image-Filme waren gestern,  User-orientierte Videos sind gefragt

Klar, dass auch Unternehmen diesen Trend für sich nutzen sollten. Die Einsatzmöglichkeiten für Videos in der Unternehmenskommunikation sind vielseitig. Dabei vollzieht sich nicht nur ein Wandel hin zu einer höheren Nutzung und einem größeren Angebot. Auch die Ausrichtung ändert sich: Weg vom Unternehmen, hin zum Kunden. Reine Imagefilme sind deshalb im modernen Content-Marketing fehl am Platz. Um den Kunden für sich zu gewinnen, muss man ihm echten Mehrwert bieten und – wie so oft – mit Inhalten punkten.

Besonders beliebt sind Erklärvideos. Diese versuchen, Fragen des Kunden zu beantworten und seine Probleme zu lösen. Im Vergleich zu reinen Text- oder Bild-Inhalten haben sie eine Vielzahl von Vorteilen:

  • Viele Nutzer schauen sich lieber ein Video an, als einen Text zu lesen
  • Videos sind sowohl visuell als auch auditiv und sprechen damit gleich zwei Sinne an
  • Inhalte von Videos lassen sich besser erinnern als rein textliche
  • Abstrakte und schwierige Themen lassen sich in Videos schnell auf den Punkt bringen und gut veranschaulichen
  • Videos erzeugen durch Informationsvermittlung Transparenz und Authentizität

Komplexe Themen anschaulich auf den Punkt bringen

Mit Erklärvideos lassen sich Informationen durch Text, Animationen, Zeichnungen oder Bildern veranschaulichen. Durch eine erklärende Stimme im Hintergrund oder den Einsatz von Musik kommen zu den visuellen Eindrücken akustische Reize, was eine stärkere Verankerung der Information beim Kunden ermöglicht. Besonders in Zeiten von Informationsfluten, verkürzten Aufmerksamkeitsspannen und wachsender Komplexität eignen sich Videos hervorragend, um schnell und unterhaltsam über einen Sachverhalt zu informieren.

Zentrales Gestaltungselement bei Erklärvideos ist die Erzählform des Storytellings, bei der eine konkrete Geschichte emotional erzählt wird. Dies hilft dem Nutzer, das Thema in seine Lebenswelt einzuordnen und sich im Nachgang besser daran zu erinnern, da er sowohl kognitiv als auch affektiv angesprochen wird.

How-To Videos bieten konkrete Hilfestellungen

Neben Erklärvideos schätzen Kunden ebenso How-to Videos. Dabei geht es weniger um die Erklärung von komplexen Sachverhalten mithilfe des Storytellings, sondern vielmehr um Demonstrationen, wie ein Dienst oder Produkt genutzt wird. Besonders in Bezug auf Content Marketing helfen solche Videos, Nutzern konkrete Hilfestellungen zu ihren Fragen zu bieten. Gute Anregungen liefern etwa Bauanleitungen, Schmink-Tutorials oder Coaching-Videos.

Sind Videos auch zuträglich für die Medienarbeit?

Nicht nur für die Kommunikation mit Kunden, auch für die Journalisten-Ansprache bieten Bewegtbildinhalte Vorteile: So bekommen Redaktionen mithilfe von Videos weiteres Material an die Hand, welches ihnen hilft, das Thema einfacher zu verstehen und leichter darüber zu schreiben.

SEO-Effekte mitnehmen

Mehr als ein netter Nebeneffekt ist, dass Google einen Medienmix honoriert. Enthalten Websites neben Texten auch sinnvoll getaggte Bilder und Videos, stuft Google die Seite als umfassend und qualitativ hochwertig ein. In Zahlen heißt das: Mit Videos haben Sie 50mal mehr Potenzial auf der ersten Seite bei Google zu landen, als mit reinen Text-Inhalten, wie newsaktuell mit Bezug auf eine Studie von Forrester Research berichtete.

Facebook honoriert Video-Postings

In den sozialen Netzwerken nehmen Videos eine immer wichtigere Rolle ein. Die Anzahl der Videobeiträge von Nutzern in Facebook erhöht sich weltweit von Jahr zu Jahr um 75 Prozent. Das zeigt, wie populär Videos bei Usern sind und wie wichtig sie für Unternehmen werden.

Facebook reagiert auf diese Entwicklung und honoriert Videos von Unternehmen. Während Foto-Posts Ende 2014 einen Organic-Reach (einen Reichweiten-Wert von unbezahlten Posts) von 3,7 Prozent hatten, liegt der von Videos bei 8,7 (socialbakers). Das bedeutet: Im Schnitt bekamen neun von 100 Fans einer Marke Video-Postings angezeigt, wobei nur rund vier User gepostete Bilder sehen konnten. Dies mag gering erscheinen, ist aber in der unüberschaubaren Masse von Informationen und gerade im Vergleich zu herkömmlichen Text- oder Bild-Postings entscheidend.

Welche Ziele lassen sich mithilfe von Videos erreichen?

Videos erscheinen in erster Linie teuer und aufwändig. Doch der Output kann bei richtiger Herangehensweise enorm sein. Vor allem mit Erklärvideos lässt sich…

  • Verständnis für das Unternehmen, die Marke oder das Produkt schaffen
  • Orientierung für den Nutzer im Themengebiet des Unternehmens geben
  • „Soziales Kapital“ aufbauen: Der Nutzer findet die Inhalte hilfreich und bewertet den Absender positiv
  • Das Ranking in Suchmaschinen positiv beeinflussen
  • Professionelles und innovatives Image des Unternehmens aufbauen
  • Transparenz und Glaubwürdigkeit erzeugen

Fazit:

Bewegbildinhalte werden immer wichtiger. Video-PR lohnt sich – wenn man es richtig macht. Erfahren Sie hier, worauf es bei der Erstellung von Videos ankommt und wie Sie Ihre Zielgruppen effektiv erreichen.

Autor: Jan Reinholz

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(No Ratings Yet)

Ein Beitrag von Aufgesang-Team



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches