• Tel.: 0511-9239990

Spannende Aufgaben und tolle Kollegen – mein Praktikum bei Aufgesang

22.September 2020 - Agentur intern -

Louisa absolvierte ihr freiwilliges dreimonatiges Praktikum bei uns in der Agentur. Welche Erfahrungen sie als PR-Praktikantin sammelte, welche Herausforderungen sie überwunden hat und wie sie die Atmosphäre in der Agentur bewertet, erzählt sie in unserem Interview zum Ende ihres Praktikums.

https://www.aufgesang.de/wp-content/uploads/Praktikumsbericht_Louisa_bearbeitet.jpg

Kurze Vorstellung – wer bist du?

Ich bin Louisa, 24, und studiere hier in Hannover Wirtschaftswissenschaften im 3. Mastersemester. Ich bin waschechte Hannoveranerin, hier geboren und aufgewachsen. Da mein Studium sehr theorielastig ist, wollte ich bei Aufgesang gerne Praxiserfahrungen im Marketing-Bereich sammeln. Und wie durch ein Wunder wurde mir diese Ehre zuteil! Wenn ich nicht gerade in der Uni bin, socialize ich gerne, gehe spazieren und habe ein Faible für Backen – leider bin ich nicht so talentiert, wie ich es mir wünsche, aber ich arbeite daran. Sagen wir einfach, Schuld hat meine doch etwas rückschrittliche, fünf Quadratmeter kleine Studenten-Küche.

Auf einer Skala von 1 bis 10, wie nervös warst du an deinem ersten Tag?

Ganz ehrlich, mindestens eine 11. Ich war unheimlich fasziniert von allen neuen Eindrücken, der Agentur und den lieben Menschen, die mich direkt als Teil des Teams aufgenommen haben. An meinem ersten Tag hatten wir ein Agenturmeeting, das wegen der Corona-Pandemie digital stattgefunden hat – so hatte ich immerhin Gesichter zu den Namen aller neuen Kollegen, aber es hat einige Tage gedauert, bis ich wusste, wer wer ist. Ich weiß gar nicht mehr, wie häufig ich auf das Organigramm geschaut habe!

Was war für dich die größte Herausforderung?

Vermutlich am Anfang mit den Begrifflichkeiten mitzukommen. Ich hatte bei vielen Meetings Google parat, um schnell ein paar Termini nachzuschlagen – mir wurde aber versichert, das ist normal! 😊 Und am Anfang war ich ein wenig überfordert, wenn alle um mich herum telefonierten. Wenn ich etwas für die Uni mache, ist bei mir immer Totenstille – aber ich habe mich schnell daran gewöhnt und bin jetzt selbst fleißig dabei, wenn es ums Telefonieren und Meetings abhalten geht!

Was war dein persönliches Highlight während des Praktikums?

Puh, da fällt es mir schwer, mich nur für ein Highlight zu entscheiden. Ich glaube, das erste Mal, als ich mit meiner Arbeit ein Kundenprojekt vorangebracht und somit mein Team unterstützt habe. Generell war ich begeistert von der Teamstärke der gesamten Agentur und wie hilfsbereit alle waren. Der Zusammenhalt hier ist unglaublich! Für mich persönlich ist es die Erkenntnis, dass ich meinem Traumberuf immer näherkomme und ich hier die Möglichkeit hatte, mir in der Praxis darüber klarzuwerden.

Was möchtest du anderen Praktikanten mit auf den Weg geben?

Wenn ihr vielleicht auch gerade ein Studium absolviert, das viel Theorie enthält, scheut euch nicht und bewerbt euch! Vieles wird an der Uni gar nicht vermittelt oder angewendet, wie man es im tatsächlichen Berufsalltag braucht, also nutzt eure Chance. Außerdem: Wenn ihr glaubt, ihr müsstet wie bei anderen Praktika nur Kaffee kochen, falsch gedacht! Bei Aufgesang ist das nicht unbedingt Teil eures Praktikums – außer ihr wollt selbst einen köstlichen Kaffee aus dem Vollautomaten genießen.

Abschließende Worte?

Ich bin so dankbar, dass ich dieses Praktikum machen durfte und freue mich noch mehr, bei Aufgesang als Werkstudentin zu bleiben. Danke, dass ich die ganzen spannenden Projekte mit euch begleiten und dadurch so viel von euch lernen durfte. Und natürlich vielen Dank an mein Team, durch das ich mich so schnell eingelebt und wohlgefühlt habe!

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(2 votes, average: 5,00 out of 5)

Ein Beitrag von Aufgesang-Team



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches