• Tel.: 0511-9239990

Sommerloch sinnvoll nutzen – Zeit in PR investieren

09.August 2013 - Public Relations -

In vielen Unternehmen herrscht im Sommer gähnende Leere auf den Gängen – es ist Urlaubszeit. Auch sonst ist meist nicht viel los und somit Zeit für Aufgeschobenes. Hier ein paar Tipps von uns, die Zeit sinnvoll in die PR zu investieren.

Auffrischen der Pressekontakte und Pflege des Verteilers
Als Erstes wartet der Presseverteiler auf eine Erfrischungskur. Oder pflegen Sie ihn regelmäßig einmal im Quartal? Wenn nicht, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt. Recherchieren Sie in Journalisten-Datenbanken oder kontaktieren Sie die Medienvertreter Ihres Verteilers gleich persönlich. So erfahren Sie, ob der- oder diejenige noch für das Medium tätig bzw. wer jetzt Ihr neuer Ansprechpartner ist. Besonders häufig wechseln erfahrungsgemäß Redakteure von Publikumsmedien ihren Arbeitsplatz.

Schauen Sie sich außerdem in einem großen Presseshop am Bahnhof um. Hier gibt es eine Vielzahl an Medien und Sie werden bestimmt einige entdecken, die Sie vorher noch nicht kannten, welche aber für Ihr Unternehmen interessant sein könnten. Schauen Sie sich die neuen Magazine an. Passt eines Ihrer Themen hinein?

Neue Themen finden und alte überarbeiten

Aktualisieren Sie nicht nur Ihre Verteiler, sondern auch Ihr Pressematerial. Sind die Daten Ihrer Basis-Presseinformation und Ihres Factsheets als Bestandteil der Pressemappe noch aktuell? Was sind die kommenden Neuigkeiten? Aber nicht jede News ist eine Pressemitteilung wert. Machen Sie sich einen Plan und verfassen Sie Presseinformationen gezielt. Über was berichten die Medien, die Ihre Zielgruppe ansprechen? Hilfreich ist, in die Themenpläne der verschiedenen Magazine zu schauen. Oft findet sich ein Dreh, die eigenen Mitteilungen an geplante Themenschwerpunkte anzupassen und auf den Zug aufzuspringen. Besonders Online-Medien sind flexibel und können Themen spontan unterbringen – und jährlich grüßt das Sommerloch.

Ein anderer Weg sind Gewinnspiele. Viele Publikumszeitschriften, Anzeigenblätter und Stadtmagazine bieten immer wieder die Möglichkeit, für kleines Budget eine Verlosung anzubieten. Sie sponsern ein Produkt oder eine Dienstleistung wie ein Tablet oder eine Reise und erhalten als Gegenleistung eine Nennung Ihres Unternehmens, teilweise mit Beschreibung, Nennung der Website und Abbildung des Logos.

Herbst und Winter stehen vor der Tür, d. h. es ist bald Hochsaison für Messen und vorweihnachtliche Themen. Jetzt heißt es schnell sein – Fachmagazine planen jetzt Ihre Messeausgaben und Publikumszeitschriften bereiten ihre Adventsausgaben mit Geschenketipps etc. vor. Entwickeln Sie nun die Presseaktionen für die kältere Jahreszeit (auch wenn es bei heißen Temperaturen schwer fällt, sich mit Schokoladenweihnachtsmännern, Lebkuchen und Co. auseinanderzusetzen).

Sind Ihre Fotos auf dem neuesten Stand? Der Sommer ist gut geeignet, um neue Fotos für die Website machen zu lassen. Alles grünt und blüht, und warme Temperaturen sind ideale Rahmenbedingungen für z. B.  Außenansichten des Unternehmensgeländes. Die Kollegen kehren erholt aus dem Sommerurlaub zurück. Wie wäre es mit neuen Mitarbeiterfotos?

Was macht das PR-Budget?

Was ist im ersten Halbjahr für PR ausgegeben worden und welche Aktionen waren erfolgreich? Machen Sie eine Aufstellung. Sie erhalten einen Überblick, was an Budget übrig ist. Den Rest gilt es sinnvoll zu investieren. Schauen Sie in Ihr PR-Konzept und sondieren Sie den Maßnahmen- sowie den Kostenplan. Was ist in der zweiten Jahreshälfte wichtig und was wollen Sie erreichen? Stecken Sie Ihre Zeit und Ihr Geld in gut geplante und erfolgversprechende Aktionen. Behalten Sie Budget zurück, um spontan reagieren zu können.

Fazit

Fallen Sie nicht ins Sommerloch. Gut gepflegte Presseverteiler, eine optimierte Themenauswahl und sinnvoll geplante PR-Aktionen machen sich langfristig bezahlt. Nutzen Sie die Chance!

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(No Ratings Yet)

Ein Beitrag von PR-Assistentin



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches