• Tel.: 0511-9239990

Social-Media-Updates Januar 2018

31.Januar 2018 - Social Media -

Wie tretet ihr am liebsten mit Unternehmen in Kontakt? Ist euch ein Anruf oder das Ausfüllen eines Kontaktformulars manchmal zu umständlich? Dann hat WhatsApp genau das Richtige für euch entwickelt. Mit der neuen WhatsApp-Business-App könnt ihr mit nur einer Nachricht Termine reservieren oder eine Bestellung in Auftrag geben. Außerdem erweitern Instagram und Snapchat ihre Reichweite. Zukünftig könnt ihr eure Instagram-Story als Status bei WhatsApp teilen oder euren Snapchat-Beitrag außerhalb der App an Freunde senden. Ihr seid neugierig, wie das funktioniert? All das und viele weitere Neuerungen aus Social Media haben wir hier für euch zusammengefasst. Viel Spaß beim Lesen!

Titelbild_SoMe-Updates_shutterstock

Facebook

Facebook gestaltet Einstellungen für Privatsphäre und Datenschutz neu

Facebook hat einen neuen Privatsphäre-Bereich entwickelt. Parallel schaltet die Plattform eine Aufklärungs-Kampagne zum Datenschutz. Beides dient der Vorbereitung auf die

Facebook-Icon

Datenschutzgrundverordnung der EU, die in vier Monaten in Kraft tritt. In dem neuen Bereich erhalten die Nutzer ausführliche Informationen, wie sie ihre Beiträge und Profil-Informationen kontrollieren und die Zusammenstellung ihres Newsfeeds beeinflussen. Damit beruft sich Facebook auf die zentralen Datenschutzgrundsätze und verstärkt die Sicherheit.

Facebook hat eine eigene Zeit erfunden

Flick heißt die neue Zeiteinheit, die Facebook angekündigt hat. Ein Flick ist die kleinste Zeiteinheit oberhalb der Nanosekunde. Hintergrund der Einführung einer neuen Zeiteinheit ist, dass Facebook dadurch die Arbeit seiner Programmierer erleichtert. Sie ermöglicht unter anderem eine exakte Synchronisation von Bildsequenzen und das Arbeiten mit runden und übersichtlichen Zahlen.

WhatsApp

WhatsApp: Schüttelfunktion kommt – das bringt es euch

Habt ihr schon von der neuen Schüttelfunktion von WhatsApp gehört? Diese ist erstmals in der neuen Beta-Funktion des Messenger-Dienstes aufgetaucht. Sie aktiviert auf diesem Weg die Support- Funktion, sodass ihr bei Problemen schnellstmöglich Kontakt zu WhatsApp aufnehmen könnt. Eine weitere Neuerung ist in der Beta-Funktion versteckt. Es gibt Hinweise auf eine Gruppen-Videoanruf-Funktion. Diese ermöglicht, dass drei Personen gleichzeitig über einen Videoanruf telefonieren können. Seid mit uns gespannt, wann die Umsetzung erfolgt.

WhatsApp kopiert Sticker aus dem Facebook Messenger

Sticker helfen euch beim Chatten, eure Emotionen auszudrücken. Um dies auch seinen Nutzern zu ermöglichen, führt WhatsApp sogenannte Chat-Sticker ein. Dafür wird auf die Sticker-Datenbank von Facebook zurückgegriffen. Vorzufinden sind die Sticker in der altbekannten Smiley-Leiste bei WhatsApp. Darüber hinaus erscheinen dort auch die GIFs. Freut euch mit uns auf die neuen Chat-Möglichkeiten.

WhatsApp Business ist da: Zweite App der WhatsApp-Macher startet in Deutschland

WhatsApp launcht einen neuen Service namens WhatsApp-Business. Diese App ist für kleine Unternehmen gedacht, damit sich die Kommunikation zu ihren Kunden vereinfacht. So funktioniert es: Die Unternehmen legen sich ein Profil an. Kunden können das Unternehmens-Profil kontaktieren, um Termine zu vereinbaren oder Bestellungen aufzugeben. Für das Unternehmen vereinfacht die App die Verwaltung der Kundenkontakte und ermöglicht, Newsletter über WhatsApp zu verschicken.

Instagram

Stories als WhatsApp-Status: Instagram testet neue Funktion

Der Mutterkonzern Facebook verfolgt das Ziel, seine Apps noch näher zusammen zu bringen. Dafür sorgt jetzt die neue Funktion von Instagram. Sie ermöglicht es, Instagram-Stories direkt in WhatsApp als Status zu teilen. Die Funktion entspricht in etwa der bereits bestehenden Möglichkeit, Instagram-Stories direkt auf Facebook als Facebook-Story zu posten.

 

Instagram: GIF posten – das geht

GIFs tummeln sich an jeder Ecke im Netz. Die beliebten Animationen sind kaum mehr aus Social Media wegzudenken. Auch Instagram hat eine Möglichkeit geschaffen, GIFs auf der Plattform zu teilen. Allerdings müsst ihr Folgendes beachten: Bei dem normalen Upload zeigt sie nur ein Einzelbild an und die Animation geht verloren. Deshalb postet GIFs immer nur in den Storys. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Snapchat

Stories kann man bald auch außerhalb der App verschicken

Auch Snapchat gibt seinen Nutzern die Möglichkeit, ihre Inhalte außerhalb der App zu verbreiten. Bisher konnten diese ihre Beiträge nur App-Inhabern schicken. Das wird sich bald ändern. Schon bald gibt es die Option, Inhalte per WhatsApp, E-Mail und Facebook zu verschicken. Um dies zu vereinfachen, entwickelt Snapchat eine Desktop-Version. Auf dieser Version kann man die Stories nach der Registrierung einsehen.

YouTube

YouTube: Desktop-Ansicht auf dem Handy aufrufenScoial-Media-Updates_Icon-YouTube

Besucht ihr mit dem Smartphone eine Website, erhaltet ihr in der Regel die für Mobilgeräte angepasste Version auf dem Bildschirm. Doch bei YouTube empfiehlt es sich, die Desktop-Variante auf dem Handy anzusehen. Mit dieser habt ihr die Möglichkeit, Videos im Hintergrund laufen zu lassen. Nachdem das Video gestartet ist, könnt ihr ganz einfach zum Homescreen zurückkehren, ohne dass das Video abbricht oder dass die YouTube-Website im Vordergrund geöffnet sein muss.

Autorin: Julia Reitze

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(No Ratings Yet)

Ein Beitrag von Aufgesang-Team



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches