• Tel.: 0511-9239990

So gelingt’s: Unsere Checkliste für Ihren Newsletter

30.Mai 2012 - Allgemein -

Auch im Zeitalter von Facebook & Co. sind Newsletter nach wie vor beliebte und vielfach eingesetzte Mittel sowohl der Kundenbindung und Vertriebsunterstützung als auch einfach nur der Imagepflege. Kaum ein namhaftes, großes Unternehmen möchte ernsthaft darauf verzichten. Doch auch für kleinere Unternehmen mit vielleicht hoch spezialisiertem Angebot kann sich der Einsatz lohnen – selbst wenn der Empfängerkreis viel kleiner bemessen ist.

Da bei der Entwicklung eines Newsletters verhältnismäßig viel Geld in die Hand und in der Regel auch die Hilfe von Spezialisten in Anspruch genommen werden muss, soll die Sache natürlich auch auf Anhieb gelingen – der Newsletter bei den Empfängern also „gut ankommen“. Dabei geht es in erster Linie um die grundsätzliche Konzeption und inhaltliche Aspekte, um den Aufbau und die Gestaltung der Inhalte, aber auch um wirksame Betreffzeilen und die Wahl einer Absenderbezeichnung.

Schließlich gilt es, sich Gedanken zu machen, wie man seine Abonnenten überhaupt gewinnen beziehungsweise den Newsletter bewerben will. Auch die Versandfrequenz will gut bedacht sein. Darüber hinaus sind vielfältige rechtlichte und technische Details zu berücksichtigen – denken Sie etwa an das An- und Abmeldeverfahren, die Verwaltung der Verteilerlisten oder an das Versandformat und die späteren Möglichkeiten der Auswertung des Empfängerverhaltens (View Tracking).

Damit Sie von vornherein alles Wesentliche im Blick haben, haben wir eine Checkliste erstellt, die wir Ihnen hier zum kostenfreien Download anbieten: Newsletter-Checkliste .

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(No Ratings Yet)

Ein Beitrag von PR-Berater

Das könnte Sie auch interessieren

Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches