• Tel.: 0511-9239990

Rezension: Crashkurs Public Relations von Marion Steinbach

14.September 2016 - Rezensionen -

Heutzutage betreibt beinahe jeder Öffentlichkeitsarbeit oder kurz PR – ob Unternehmen, Organisationen, soziale Einrichtungen, Vereine, Start-ups oder auch Freelancer. Das Ziel von PR: mithilfe von zum Beispiel verschiedenen Medien, Kanälen oder Multiplikatoren Beziehungen zur Öffentlichkeit aufzubauen, zu pflegen und zu gestalten.

 

Crashkurs_Public-Relations

Sie wissen nicht, wie Sie vorgehen sollen und hatten mit PR bisher nichts am Hut? Dann sollten Sie sich unbedingt das Buch „ Crashkurs Public Relations“ von Marion Steinbach zu Gemüte führen. Dieses beleuchtet die Grundlagen der PR und bringt Sie auf 288 Seiten „In 9 Schritten zum Kommunikationsprofi“. Vor allem Berufsanfänger und (Quer-) Einsteiger erhalten einen groben Überblick und eine erste Orientierung.

In insgesamt neun Kapiteln erhält der Leser praxisnahe Tipps und direkt umsetzbare Anleitungen für eine professionelle PR-Arbeit. Außerdem sind die wichtigsten Themen Schritt für Schritt erklärt und in Stichpunkten nochmals zusammengefasst. Ebenfalls praktisch: Neben den farblich hervorgehobenen absoluten „No-Go’s“ und den „Extratipps“ sind zudem Checklisten enthalten, welche der Orientierung dienen.

 

Im Nachfolgenden finden Sie einen Überblick über einige Themen:

  • Das erste Kapitel befasst sich mit dem Thema PR Konzept, dargestellt in vier Schritten. Von der SWOT-Analyse bis hin zur Erfolgskontrolle erklärt Steinbach alles leicht verständlich und geht auf Fachbegriffe genau ein.
  • Im nächsten Kapitel beschäftigt sich die Autorin mit dem Corporate Design und PR Fotos. Sie erklärt detailliert alles vom Logo bis zum Claim anhand bekannter Beispiele. Des Weiteren erfährt der Leser, was er bei professionellen PR-Fotos beachten muss und wie er die Reichweite und Wirkung von Pressearbeit am besten erhöhen kann.
  • Von Seite 39 bis 81 geht Marion Steinbach auf die Zusammenarbeit mit Medienvertretern ein. Sie erklärt, wie Sie mit Journalisten umgehen sollten und wie Sie sich auf kritische Fragen vorbereiten können. Besonders gelungen sind die „10 Do’s and Don’ts bei Pressemeldungen“.
  • Im sechsten Kapitel erhält der Leser einen Überblick über die Chancen und Risiken von Social Media. Außerdem stellt die Autorin „16 Regeln für ein erfolgreiches Engagement in Social Media“ auf. Steinbach geht auf die verschiedenen Plattformen – wie Blogs, Facebook, Xing, Twitter, Instagram und YouTube – ein und stellt die jeweiligen Profilvoraussetzungen sowie die Vor- und Nachteile dar.
  • „Jedes zweite Unternehmen wird regelmäßig mit Krisen konfrontiert und nur neun Prozent aller Unternehmen bleiben von Krisen verschont.“ erklärt Ihnen Marion Steinbach im achten Kapitel. Sie wollen wissen, wie Sie eine Krise bestmöglich bewältigen können? Vielleicht helfen Ihnen die „14 Do’s and Don’ts“ während einer Krise weiter um zu erfahren, wie Sie eben diese als positive Veränderung nutzen können.
  • Sie müssen ein Event organisieren und wissen nicht wo Sie anfangen sollen? In Kapitel neun finden Sie einige Informationen zum Thema Eventplanung.

 

Fazit

„Crashkurs Public Relations“ von Marion Steinbach bietet eine gute und umfassende Grundlage für alle, die sich über das Thema PR informieren möchten oder eine Weiterbildung planen. Des Weiteren kann es in dem ein oder anderen ratlosen Momenten, als Nachschlagewerk für bereits erfahrene PRler dienen.

Die darin enthaltenen Themen sind praxisnah und lassen sich demnach leicht umsetzen, was Ihnen weiterhilft, ihre Arbeit zu strukturieren.

Besonders ansprechend ist der übersichtliche Aufbau, die Checklisten und prägnanten Stichpunkten zur Übersicht.

 

Autorin: Melanie Keller

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(No Ratings Yet)

Ein Beitrag von Jessica Wiedekind

Jessica Wiedekind ist Content- & Social-Media-Marketing-Managerin und Teamkoordinatorin bei Aufgesang. Im Jahr 2015 startete sie nach ihrem Studium „Internationale Kommunikation und Übersetzen“ ein PR-Praktikum bei Aufgesang, um praktische Erfahrungen zu sammeln. Im Anschluss daran begann sie ihr PR-Traineeship. Mittlerweile hat sie ihre fachlichen Schwerpunkte ausgebaut und betreut neben PR-Projekten auch Kunden im Bereich Facebook-Marketing. Zudem engagiert sie sich für das Agenturmarketing und textet gerne. In ihrer Freizeit betätigt Jessica sich gerne sportlich.



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches