• Tel.: 0511-9239990

PR mit Infografiken

03.April 2012 - Allgemein -

Sie sind das nächste große Ding im Web: Infografiken. Nicht nur PR-ler haben erkannt, dass sich Informationen auch anders als schwarz auf weiß formulieren lassen. Schick gestaltete Infografiken liegen aktuell voll im Trend. Nicht selten gehen sie viral und verschaffen dem Unternehmen eine erhebliche Online-Wahrnehmung. Wertvoller Linkjuice ist inklusive und zahlt dauerhaft auf das SEO-Konto ein.

Eine Infografik ist ein klassischer Linkbait: Ein Linkköder, der der Suchmaschinenoptimierung dient. Wer eine Zielgruppe für die Inhalte im Auge hat, kann diese gezielt informieren und die Links via Twitter, Facebook und Google+ einsammeln. So erreicht man positive Effekte, verbessert seine Reputation und verschafft sich Gehör. Die Suchmaschinenoptimierung profitiert gleichermaßen.

 

Warum Infografiken funktionieren

Kurze Aufmerksamkeitsspanne: Die Verweildauer von Websitebesuchern verkürzt sich stetig. Innerhalb von Sekundenbruchteilen entscheidet sich, ob ein potenzieller Kunde bleibt oder weiterklickt. Eine Infografik bindet das Auge des Betrachters schneller und besser.

Informationsflut: Mit Smartphones, Pads und Laptops ist die Online-Zeit der Internetuser konstant gestiegen. Dabei verdoppeln sich die weltweit verfügbaren Informationen ohnehin alle zwei Jahre http://mashable.com/2011/06/28/data-infographic/. Aus dieser Masse von Informationen herauszustechen ist optisch leichter als mit einer einfachen Website.

Verständlichkeit: Menschen sind visuell ausgerichtet und können bildlich aufbereitete Informationen erheblich schneller verarbeiten als geschriebene Wörter. Mittels Infografiken lassen sich komplexe Informationen leicht verständlich aufbereiten.

Leseaversion: Bleiwüsten werden nicht gelesen. Wer Informationen verständlich aufbereiten will, serviert diese am Besten gegliedert (wie beispielsweise diesen Text) und häppchenweise. Noch besser funktionieren Bilder.

Infografiken werden gern weitergereicht: Gut gemachte Infografiken werden von Internetusern gern geteilt und weiterverbreitet.

Infografik: So geht’s

Ein Bild kann auf einen Blick verdeutlichen, was sonst mühsam formuliert werden muss. Der Aufbau einer Infografik ist einfach:

  • Oberthema finden
  • Teilaspekte aussuchen
  • Acht bis zwanzig Teilaspekte en detail beziffern
  • Vergleiche aussuchen
  • Grafiken zuweisen: wofür eignet sich ein Tortendiagramm, wo eine Balkengrafik oder eine Kurve?
  • Farbschema und Piktogramme festlegen
  • Knackige kurze Erklärungstexte formulieren
  • Check: Keywords in URL und Text?
  • Der Grafik eine eigene URL zuweisen
  • Mittels Online-PR verbreiten

Wir empfehlen Infografiken besonders Kunden, die technische Themen transportieren wollen. Sprechen Sie uns an.

Hier finden Sie einige Beispiele:
Twitter Etikette (basiert nur auf Piktogrammen)
Return on Investment von Social Media
Marktplatz Internet von bitkom
Eine lustige Anleitung von ibusiness
Eine große Sammlung von Infografiken finden Sie bei Pinterest:
http://pinterest.com/search/?q=infographics

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(No Ratings Yet)

Ein Beitrag von Senior PR-Beraterin

Das könnte Sie auch interessieren

Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches