• Tel.: 0511-9239990

Online-PR: Headline als Türöffner

01.März 2013 - Public Relations -

Ob Printformat oder Onlinemedium: Die Headline ist das Tor zum Leser. Insbesondere im Onlinebereich ist eine gut getextete Überschrift wichtig. Blog, Newsletter, Mailing und auch Pressemitteilung – der Titel entscheidet, ob beim Leser Interesse geweckt wird oder bereits in der nächsten Sekunde weitergeklickt wird. Es gibt mittlerweile diverse kostenlose wie auch kostenplichtige Presseportale, die jeden Tag aufs Neue mit Hunderten von Pressemitteilungen gefüttert werden. Hier gilt es, einige Regeln zu beachten, um im Wettbewerb ganz vorn dabei zu sein.

Kurz und bündig: Aussagen und Botschaften

Die Headline muss in einem kurzen Satz die Botschaft verkünden – was ist das Thema und was erwartet einen. Der Leser erfasst den Inhalt in Bruchteilen einer Sekunde. Sorgt die Headline für Verständnis und Interesse, ist der Leser gewonnen. Die Headline sollte nicht als Frage formuliert werden. Der Leser erwartet eine Aussage, einen Mehrwert. Die Kernaussage bietet Orientierung über das Thema. Ist die Aufmerksamkeit erst einmal erregt, werden die Informationen gescannt und relevanter Inhalt ausgewählt.

Kreativität und Spannung

Ein guter Titel benötigt ein effizientes Brainstorming. Manchmal fallen einem die Wörter nur so zu und ein anders Mal ist es ein zähes, zeitraubendes Unterfangen. Man sollte sich hier lieber Zeit lassen. Wie gesagt, die Headline ist das Tor zum Leser. Einige gescribbelte Wörter und Halbsätze führen schließlich zum gewünschten Ergebnis. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Werden noch einige Wörter vertauscht oder durch Synonyme ersetzt, entsteht die Spannung, die den Leser einfängt. Einfach einmal quer denken. Auch Doppelpunkte können eine Headline sehr gut gliedern und das Thema auf den Punkt bringen. Die Headline muss nicht unbedingt am Anfang getextet werden. Oft führt auch erst der Inhalt des Artikels zum Ziel.

SEO optimiert: Zeichenlänge und Keywords

Für Online-Pressemitteilungen ist die Zeichenlänge der Headline wichtig. Die meisten Presseportale empfehlen 63 Zeichen und nicht mehr als 100 Zeichen. Nur so werden Headlines von Pressemitteilungen in den Suchergebnissen von Google optimal angezeigt. Eine zwar gut getextete, aber zu lange Headline, die abgeschnitten angezeigt wird, ist dann vergebene Liebesmüh.

Wer in der Headline gerne mehr sagen möchte, aber keine Zeichen mehr übrig hat, der sollte die Subhead nutzen. Ein oder mehrere kurze Sätze ergänzen die Headline und führen kurz und prägnant ins Thema ein. Der Leser ist informiert und weiß, was ihn inhaltlich erwartet.

Keywords (Schlüsselwörter) in der Headline gehören in jede suchmaschinenoptimierte Pressemitteilung. Werden hier die richtigen Suchbegriffe eingebunden, dann wird die Pressemitteilung bei einer Google-Recherche unter den ersten Suchergebnissen zu finden sein. Deshalb ist es so wichtig, die Kernaussage in der Headline auf den Punkt zu bringen. Denn eine nicht auffindbare Pressemitteilung hat nicht einmal die Chance, den Jornalisten mit einer guten Headline zu erreichen.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(No Ratings Yet)

Ein Beitrag von PR-Assistentin



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches