• Tel.: 0511-9239990

Kundenreferenzen – Transparenz, Glaubwürdigkeit, Vertrauen

02.August 2013 - Public Relations -

 

Referenzen sind ein bewährtes und mächtiges Instrument für Vertrieb, Marketing und PR. Empfehlungen von glücklichen Kunden sind unschätzbar wertvoll. Testimonials beeinflussen die Meinung potenzieller Neukunden – zufriedene Kunden erreichen neue Kunden.

2013-08-02_Kundenreferenzen

Glaubwürdigkeit und Authentizität zu vermitteln, steht im Vordergrund des Referenzmarketings. Empfehlungen schaffen Vertrauen. Man kann sie auf verschiedene Art und Weise formulieren.

  • Zitate von Referenzkunden
  • Case Study (Fallstudie)
  • Success Story (Erfolgsgeschichten)
  • Video-Case-Study
  • Anwenderbericht
  • White Paper
  • Darstellung des Logos und Nennung des Referenzkunden

Zitate und Logos

Eine einfache und schnelle Methode, bei potenziellen neuen Kunden Eindruck zu machen, ist die Präsentation von Referenzkunden in Form von Abbildung des Logos und Nennung des Firmennamens auf der Unternehmenswebsite und in Broschüren oder Flyern. Ein Überblick der Referenzkunden als eigener Unterpunkt auf der Homepage erweckt Vertrauen.

Wie bekommt man ein passendes Zitat seines Kunden, ohne ihm viel Aufwand damit zu bereiten? Ganz einfach: Schauen Sie in den Mailverkehr. Vielleicht gab es zu einem bestimmten Produkt oder einer Dienstleistung eine positive Rückmeldung. Kopieren Sie die besten Aussagen und legen Sie sie dem Kunden vor mit Bitte um Freigabe als Referenz. Nur freigegebene Zitate werden veröffentlicht. Eine Veröffentlichung der Empfehlung auf der eigenen Website oder in Werbematerialien schafft Glaubwürdigkeit bei Neukunden.

Case Study

Als klassisches PR-Instrument gelten Case Studies oder auch Fallstudien. Beispiele von erfolgreich umgesetzten Projekten sind auf wenigen Seiten im Corporate Design des Unternehmens dargestellt. Sie sind wertvoller Content für diverse Multiplikatoren. Case Studies werden als Grundlage für Pressemitteilungen und Fachartikel genutzt und sind oft Bestandteil der Pressemappe und des Online-Pressebereichs. Sie finden auf Messen und in Newsletter Einsatz.

Ein idealer Ort für eine Veröffentlichung der Fallstudie sind neben der eigenen Website auch das Blog und Social-Media-Kanäle.  So spricht sich die Referenz schnell herum. Auch ein kurzer Post über eine Neukundengewinnung bzw. Etatmeldung stärkt das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Marke. Der Referenzkunde seinerseits profitiert ebenfalls und sollte deshalb auch auf seinen Kanälen darüber berichten.

Case Studies stehen in Umfragen zu B2B-Content-Marketing-Trends ganz weit vorne. Sie werden neben Blogs, Newslettern, Artikeln auf der eigenen Website und Social-Media-Kanälen als das effektivste Instrument bezeichnet. Überzeugende authentische Inhalte stehen hoch im Kurs. Qualitativ hochwertige Texte finden nicht nur die Leser, sondern auch die Suchmaschinen gut.

Fazit

Referenzen sind als PR- und Marketinginstrument unverzichtbar, heute mehr denn je. Die Vorteile für alle Beteiligten liegen klar auf der Hand. Referenznehmer wie -geber stärken ihre Vertrauenswürdigkeit, was sich wiederum auf die Unternehmensreputation auswirkt. Neukunden und Interessenten erhalten ein gutes Gefühl, die richtige Wahl getroffen zu haben oder zu treffen.

 

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(No Ratings Yet)

Ein Beitrag von PR-Assistentin



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches