• Tel.: 0511-9239990

Die volle Ladung Google – Mein Praktikum bei Aufgesang

29.Juni 2018 - Agentur intern -

In diesem Beitrag blickt Valentin zurück auf sein viereinhalbmonatiges Praktikum im SEO- und SEA-Bereich bei Aufgesang und gibt Tipps für einen gelungenen Start ins Praktikum.

2018-06-27_Praktikumsbericht_Valentin

Wie gefiel dir dein erster Tag?

Der erste Tag als „Neuer“ ist wohl für jeden Praktikanten der aufregendste – durch die freundliche Atmosphäre in der Agentur (inklusive Blumenstrauß und Schokolade) habe ich mich allerdings sofort willkommen gefühlt. Beim gemeinsamen Mittagessen, das mich für die nächsten Monate täglich durch mein Praktikum begleiteten sollte, konnte ich meine neuen Kollegen besser kennenlernen.

Was waren deine wertvollsten Erfahrungen?

Dass Arbeit auch Spaß machen kann! Als Student konnte ich mir schwer vorstellen, was dieses „Vollzeitarbeiten“ überhaupt ist und was man dort die ganze Zeit machen soll. Ich habe mich schnell an den Rhythmus gewöhnt und war nachmittags oft überrascht, wie schnell der Tag vergangen ist. Auch inhaltlich habe ich gelernt, was für eine vielfältige Branche das Online-Marketing ist und wie viel Arbeit beispielsweise dahintersteckt, es auf die erste Ergebnisseite von Google zu schaffen. Selbst im Alltag sehe ich viele Dinge im Internet nun mit anderen Augen.

Hast du Ratschläge für neue Praktikanten?

Lernt Backen, sucht euch eine gute Backmischung oder eine Bäckerei eurer Wahl aus. Zweimal müsst ihr mindestens Gebäck mitbringen – dreimal, wenn ihr das Glück/Pech habt, während des Praktikums euren Geburtstag feiern zu dürfen. 🙂 Außerdem braucht ihr keine Angst zu haben, „doofe“ Fragen zu stellen, oder zu sagen, wenn euch ein Arbeitsauftrag nicht liegt. Vor allem aber solltet ihr euch ein geeignetes System zum Zeitmanagement überlegen, um den Überblick über eure laufenden Arbeiten und verfügbaren Kapazitäten zu behalten. Das wird bestimmt auch im weiteren Studium das Lernen für die eine oder andere Klausur erleichtern.

Was steht nach deinem Praktikum an?

Meine erste Praxisphase habe ich nun erfolgreich absolviert. Jetzt genieße ich erstmal die Sommerferien. Danach stehen wieder zwei Semester Studium und eine weitere Praxisphase auf dem Programm.

Fazit

Abschließend kann ich sagen, dass mich mein Praktikum bei Aufgesang persönlich auf jeden Fall weitergebracht und die Messlatte für mein nächstes Praktikum hoch angesetzt hat. Dadurch, dass die Agentur auch Kunden in der PR betreut, kann man als SEO-Praktikant auch etwas aus einem komplett anderen Bereich lernen – obwohl mir hier erst klar geworden ist, wie eng die Bereiche alle miteinander verknüpft sind. Ich kann das Praktikum jedem weiterempfehlen, der gerne in einem netten Arbeitsumfeld arbeitet und neue Dinge lernen möchte. Danke für die schöne Zeit!

 

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(7 votes, average: 4,71 out of 5)

Ein Beitrag von Aufgesang-Team



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other