• Tel.: 0511-9239990

Anlauf, Schuss, Volltreffer! – mein Praktikum bei Aufgesang

26.Januar 2021 - Agentur intern -

Aus, aus, das Spiel ist aus: Hobby-Philosoph und Fußballfan Jan verlässt nach drei Monaten das Aufgesang-Spielfeld. Seit November unterstützte er das selbsternannte Team Hawk auf und neben dem Arbeitsplatz und wechselte leihweise von der Universität in die Agentur.

Ob Reise-Ratgeber, Linkaufbautexte oder Social Media – Jan schaut mit vielen spannenden und schönen Erfahrungen auf seine Zeit auf der virtuellen Wiese zurück. Kurz vor dem Gang in die Kabine haben wir ihm noch ein paar Fragen gestellt.

2021-01-26_Praktikumsbericht_Jan_bearbeitet2

Hallo Jan, erst einmal Gratulation zu dieser tollen Zeit bei Aufgesang. Was hat dich dazu bewogen, die Unibank gegen den Platz in der Agentur zu tauschen?

Hallo und danke erstmal für die Glückwünsche. Um ehrlich zu sein war es die Perspektive, etwas Neues zu machen. In meinem Studiengang Neuere Deutsche Literaturwissenschaft habe ich jetzt zwei Mastersemester hinter mir, die auch wirklich viel Spaß gemacht haben. Dann aber bemerkte ich, dass ich eine Veränderung brauche. Ich wollte raus aus dem Onlinesemester und rauf aufs (Arbeits-)Feld.

Wieso ist es schlussendlich Aufgesang geworden?

Das fragt man sich immer: Woran hat et jelegen? Im Endeffekt wurde mir die Entscheidung sehr leicht gemacht. Als die Zusage kam, habe ich keinen Moment mehr gezögert. Aufgesang hat tolle Referenzen vorzuweisen, ist in vielen Bereichen Tabellenführer und hat darüber hinaus ein professionelles und erfahrenes Team. Ich habe mich im Vorfeld natürlich über die Agentur schlau gemacht und wusste schnell: Hier hast du große Entwicklungsmöglichkeiten, hier willst du hin.

Wie hat dich dein Team empfangen? Gab es Eingewöhnungsschwierigkeiten?

Überhaupt nicht. Am ersten Tag empfing mich Hawks-Co-Kapitänin Julia und zeigte mir gleich alle Räumlichkeiten. Sowohl sie als auch alle anderen Mitarbeitenden haben direkt eine freundliche und offenherzige Atmosphäre ausgestrahlt. Das ist auch definitiv keine Floskel: Wirklich jede einzelne Person war von Anfang an hilfsbereit, sehr kommunikativ und für jeden Scherz und jede Nachfrage zu haben. Wenn ich es nicht besser wüsste, hätte ich sofort gedacht, dass wir schon jahrelang in dieser Formation zusammen auflaufen.

Was war das für ein Gefühl, als 23-jähriger Neuzugang in einem neuen Team gleich so viel Verantwortung tragen zu dürfen?

Das ist schon etwas ganz Besonderes. In der Uni bin ich es gewohnt, selbstständig für meine Leistungen und Fortschritte verantwortlich zu sein. Selbstständigkeit gehört bei Aufgesang auch dazu – aber hier kommt es auch auf gute Teamarbeit an. Im Grunde sind alle Mitspielerinnen und Mitspieler auch zeitgleich Coaches, die mir geholfen haben, mich zu verbessern. Das fängt im Kleinen mit dem Blumengießen an und hört im Großen bei Ratgebertexten für ein Reisemagazin auf. Insofern war es eine große Wertschätzung, an all den Projekten mitwirken zu dürfen.

Für manche Menschen sind es Trophäen, für andere das große Geld: Was ist dein Praktikums-Highlight?

Der Pokal im Team-Hawk-Büro ist zwar schon echt cool. Mein eigentliches Highlight war aber vor allem neben den erwähnten zwischenmenschlichen Erfahrungen auch die Kundenarbeit. Es war wirklich spannend, in viele verschiedene Projekte nicht nur einen Einblick zu bekommen, sondern auch einen wichtigen Teil beisteuern zu können. Ob in Form von Textbriefings, Website- oder Ratgebertexten: Mir wurden viele Pässe zugespielt, die ich dann in Treffer ummünzen durfte. Dein Team einen Schritt weiterzubringen, ist ein sehr gutes Gefühl.

Abseits des Feldes haben mir auch die Kuchen der anderen Mitarbeitenden sehr gut gefallen. Und die Bürohunde. Und…

…danke für die ausführliche Antwort. Kommen wir auf etwas anderes zu sprechen, Stichwort: Homeoffice. Wie gut lief das?

Das war sowohl gewohnt als auch ungewohnt zugleich. Einerseits saß ich schon während des Onlinesemesters für die Uni zuhause oft am PC. Andererseits ist es schon eine Umstellung, am heimischen Schreibtisch zu sitzen und von dort aus mit den Coaches zu kommunizieren. Die Agentur ermöglicht dabei allerdings einen reibungslosen Ablauf und vereinfacht die Arbeit von zuhause aus enorm. Besonders nach der Halbzeit durfte auch ich die Vorteile des Homeoffice kennenlernen. Insgesamt gefällt mir die Agentur als Austragungsort aber besser.

Eine letzte Frage: Viele Menschen möchten für Aufgesang spielen. Was rätst du ihnen?

Probiert euch aus! Das Praktikum ist dafür da, neue Dinge zu lernen und auch Fehler zu begehen. Jede Arbeit, jede Tätigkeit bringt euch einen Schritt voran. Stellt Fragen, seid proaktiv, seid kommunikativ – und bringt für euren Einstand Kuchen mit. Dann werdet ihr mit Sicherheit eine ganze Menge Spaß bei Aufgesang haben.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(3 votes, average: 5,00 out of 5)

Ein Beitrag von Aufgesang-Team



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches