• Tel.: 0511-9239990

5 Gründe, warum euer Unternehmen Xing braucht

24.Februar 2016 - Featured, Social Media -

Egal ob Startup, kleines oder großes Unternehmen: Xing ist in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Businessnetzwerke im deutschsprachigen Raum für berufliche Kontakte und professionelles Network-Marketing geworden. Wer die Plattform nur als selbstpflegendes Adressbuch nutzt, unterschätzt die Möglichkeiten für Recruiting, Reputationsaufbau, Traffic-Generierung und Advertising. In diesem Beitrag erfahrt ihr, warum auch ihr unbedingt über ein Xing-Profil nachdenken solltet, welche Vorteile sich durch eine Unternehmenspräsenz ergeben und wie ihr die Plattform richtig nutzt.

2016_02_24_5_Gründe_warum_ihr_Unternehmen_Xing_braucht

1. Recruiting

Wenn ihr aktiv Personal anwerben möchtet, solltet ihr dringend über ein Unternehmensprofil auf Xing nachdenken, denn viele Jobsuchende nutzen die Plattform verstärkt als Bewerbungsportal. Xing blendet eure Stellenanzeigen passenden Kandidaten ein. So erleichtert ihr dem Bewerber das Auffinden von interessanten Stellenangeboten und könnt euch durch die Darstellung eures Unternehmens und eurer Bewertungen als attraktiver Arbeitgeber positionieren. Im Umkehrschluss erhaltet ihr umfassende Informationen über eure Bewerber und deren Vernetzung. Für einen geregelten und strukturierten Bewerbungsprozess bietet Xing einen „Talentmanger“ an, den bereits 77 Prozent der Mitglieder auf Xing nutzen. Dort könnt ihr aktiv nach neuen Mitarbeitern suchen, die euch abgestimmt auf eure Stellenausschreibung vorgeschlagen werden.

2. Durch den richtigen Content Thought Leadership anstreben

Die verschiedenen Xing-Gruppen und Foren ermöglichen eurem Unternehmen, sich als Experte in eurem Fachbereich zu positionieren und schaffen eine Ergänzung zu eurem Unternehmensauftritt. Mit dem richtigen Know-how könnt ihr aktiv mit eurem Kunden in den Dialog treten, euch mit Spezialisten zu einem bestimmten Thema austauschen oder selbst Wissenswertes teilen. Mittels einer durchdachten Strategie könnt ihr aber auch in anderen Foren gezielt Content generieren, der einen Mehrwert für Gruppenmitglieder oder Interessenten schafft. Somit werdet ihr nicht nur zum ersten Ansprechpartner bei fachlichen Fragen und Problemen, sondern schafft auch Kompetenz und Vertrauen für den Reputationsaufbau eures Unternehmens. Um eine Gruppe erfolgreich für die Unternehmenskommunikation zu nutzen, kommt es in erster Linie auf den richtigen Content und kontinuierliche Beiträge an.

3. Aufmerksamkeit generieren

Sogar mit der kostenlosen Basis-Mitgliedschaft habt ihr als Unternehmen die Möglichkeit, ein individuelles Unternehmensprofil einzurichten. Neben einer kurzen Beschreibung eurer Produkte und Tätigkeiten könnt ihr wichtige Informationen rund um euer Unternehmen veröffentlichen. Zudem habt ihr die Gelegenheit, Events mit angebotenen Tools zu organisieren und durch verschiedene Funktionen Aufmerksamkeit zu generieren. Xing ermöglicht euch somit, gezielt Leute anzusprechen und eure Informationen so zu präsentieren, dass sie die positive Reputation eures Unternehmens stärken. Besonders zu empfehlen ist an dieser Stelle auch das Firmennetzwerk von Xing, welches Verweise auf Tochtergesellschaften ermöglicht. Mithilfe der kostenpflichtigen Premium-Version erhaltet ihr zusätzlich detaillierte Informationen zu euren Besucherzahlen. Diese helfen euch dabei, eure Online-Strategie anzupassen und stetig zu verbessern.

4. Mit Hilfe von RSS-Feeds Aufmerksamkeit generieren

Mittels des RSS-Imports habt ihr als Unternehmen die Möglichkeit, Inhalte, die ihr auf eurem Blog veröffentlicht, auch mit eurem Netzwerk auf Xing zu teilen. So begünstigt ihr die Verbreitung eurer Inhalte auf unterschiedlichen Kanälen, ohne sie getrennt voneinander zu veröffentlichen. Diese werden euren Kontakten in Form von neuen Mitteilungen angezeigt und ermöglichen das weitere Teilen. Zudem können direkte Diskussionen zustande kommen, die die Aufmerksamkeit eures Unternehmens weiter stärken. Um den RSS-Import in Form eines RSS-Links einzubinden, ist ein kostenpflichtiges Unternehmensprofil in Form einer Premium-Version erforderlich. Aber auch Mitarbeiter können mithilfe von iftt.com neue Blog-Posts gratis im eigenen Stream teilen.

5. Durch Xing-Advertising die richtige Zielgruppe erreichen

Um die Bekanntheit eures Unternehmens weiter zu stärken und eure Zielgruppe mit den passenden Inhalten zu erreichen, bietet euch Xing an, verschiedene Anzeigen zu schalten. Diese reichen von den Neuigkeiten bis hin zu Displayanzeigen und Kooperationsmöglichkeiten. Der Vorteil für euer Unternehmen ist, dass ihr von dem professionellen Umfeld  und den seriösen Inhalten der Plattform profitiert. Damit ihr eure Anzeigen optimal auf die Bedürfnisse eurer Zielgruppe abstimmen könnt, bietet Xing euch zudem die Möglichkeit, aus acht „Targeting-Kategorien“ Informationen festzulegen. Diese ermöglichen, die Anzeige zu personalisieren. Die Informationen umfassen beispielsweise das Geschlecht und das Alter, aber auch die Interessen der Nutzer.

Nicht zuletzt diese fünf Punkte zeigen, warum ein Account bei Xing für ein Unternehmen nützlich ist. Ohne großen Zeit- und Budgetaufwand könnt ihr auf euer Unternehmen aufmerksam machen und eure Geschäftskontakte pflegen. Zudem wird die Plattform immer wichtiger, um Personal zu rekrutieren und die Reputation eures Unternehmens auszubauen. Ob ihr euch dabei für eine kostenlose oder kostenpflichtige Mitgliedschaft entscheidet, hängt ganz von den Ansprüchen und Bedürfnissen eures Unternehmens ab.

 

Autorin: Judith Rauhut

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann teile ihn bitte!

(2 votes, average: 2,50 out of 5)

Ein Beitrag von Aufgesang-Team

Das könnte Sie auch interessieren



Wissenswertes

Branchen

  • Digitale Wirtschaft
  • Investitionsgüter
  • IT
  • Mode
  • Lebensmittel
  • Lifestyle
  • Startups

Leistungen

Rechtliches

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other